Autowelt

Inhalt

Nissan Leaf: Verkaufsstart als 2.ZERO Edition Nissan Leaf 2018

Luxus-Leaf

Die zweite Generation des Elektroautos Nissan Leaf ist ab sofort als voll ausgestattete Vorverkaufs-Sonderedition "2.ZERO Edition" erhältlich.

Die Einführungsedition des Nissan Leaf ist serienmäßig mit dem neuen Assistenzsystem ProPILOT für teilautomatisiertes Fahren ausgerüstet. Das System übernimmt auf der Autobahn auf Knopfdruck die Steuerung von Lenkung, Gaspedal sowie Bremsen (ohne Spurwechsel).

Auch das neue e-Pedal - lässt man das Gaspedal los, wirken automatisch die Bremsen und bringen das Auto zum Stehen -, das Infotainment-System mit 7-Zoll-Display und App, 360° Kamera-Rundumsicht, Wärmepumpe, Apple CarPlay und Android Auto sowie andere Highlights der Ausstattungsliste sind im Sondermodell serienmäßig an Bord. Angetrieben wird die zweite Generation des Nissan Leaf von einem Elektromotor mit 110 kW (150 PS) und einem Drehmoment von 320 Nm. Dank der neuen 40-kWh-Batterie bietet der Leaf eine Reichweite von bis zu 378 Kilometern (NEFZ-Fahrzyklus) pro Batterieladung.

Die limitierte Sonderedition ist ab sofort zu einer monatlichen Leasingrate ab 225 Euro bestellbar. Der Kaufpreis für den Leaf 2.ZERO Edition beträgt 34.990 Euro. Unter Berücksichtigung des österreichischen E-Mobilitätsbonus von 4.300 Euro (für Privatpersonen, bei Firmen beträgt er 3.000 Euro) ergibt sich ein Preis von 30.690 Euro. Die ersten Fahrzeuge rollen Anfang 2018 zu den österreichischen Kunden.

Drucken

Ähnliche Themen:

20.10.2017
Stromer im Sportdress

Elektromobilität macht auch Spaß: Das will Nissan auf der Motorshow in Tokio mit einer rassigen Sportversion des Leaf demonstrieren.

13.10.2017
Reise unter Strom

E-Mobilität kämpft mit geringer Reichweite und dünner Lade-Infrastruktur. Wirklich? Wir überprüfen es anhand einer 485-Kilometer-Fahrt im BMW i3.

28.02.2016
Läuft und läuft

Die Fahrbatterie des Nissan Leaf schlägt sich im Dauertest gut: Nach 65.000 Kilometern und 1.130 Ladevorgängen hat sie noch 90 Prozent Kapazität.

Formel 1: News Ferrari kopiert McLaren-Idee

Im WM-Titelkampf mit Mercedes hat sich Ferrari eine McLaren-Idee für den Heckflügel zu Eigen gemacht.

GT Masters: Hockenheim Kein Glück zum Saisonabschluss

Beim Finale reichte es für den Niederösterreicher Max Hofer nur zu einem 23. und 19. Platz. Am Ende steht aber eine für einen Neueinsteiger positive Bilanz.

Zwei Kleine Intermot: Kawasaki Z125 und Ninja 125

Kawasaki schickt zwei neue Einsteiger-Modelle mit 125 Kubikzentimetern auf die Straße. Den Sportler Ninja 125 und das Naked-Bike Z125.

Flaggschiff Weltpremiere: Groß-SUV Seat Tarraco

Seat rundet mit dem Tarraco seine SUV-Palette nach dem mittelgroßen Ateca und dem kleinen Arona nach oben ab. Wir nehmen erstmals Platz.