Autowelt

Inhalt

Nissan Leaf: Verkaufsstart als 2.ZERO Edition Nissan Leaf 2018

Luxus-Leaf

Die zweite Generation des Elektroautos Nissan Leaf ist ab sofort als voll ausgestattete Vorverkaufs-Sonderedition "2.ZERO Edition" erhältlich.

Die Einführungsedition des Nissan Leaf ist serienmäßig mit dem neuen Assistenzsystem ProPILOT für teilautomatisiertes Fahren ausgerüstet. Das System übernimmt auf der Autobahn auf Knopfdruck die Steuerung von Lenkung, Gaspedal sowie Bremsen (ohne Spurwechsel).

Auch das neue e-Pedal - lässt man das Gaspedal los, wirken automatisch die Bremsen und bringen das Auto zum Stehen -, das Infotainment-System mit 7-Zoll-Display und App, 360° Kamera-Rundumsicht, Wärmepumpe, Apple CarPlay und Android Auto sowie andere Highlights der Ausstattungsliste sind im Sondermodell serienmäßig an Bord. Angetrieben wird die zweite Generation des Nissan Leaf von einem Elektromotor mit 110 kW (150 PS) und einem Drehmoment von 320 Nm. Dank der neuen 40-kWh-Batterie bietet der Leaf eine Reichweite von bis zu 378 Kilometern (NEFZ-Fahrzyklus) pro Batterieladung.

Die limitierte Sonderedition ist ab sofort zu einer monatlichen Leasingrate ab 225 Euro bestellbar. Der Kaufpreis für den Leaf 2.ZERO Edition beträgt 34.990 Euro. Unter Berücksichtigung des österreichischen E-Mobilitätsbonus von 4.300 Euro (für Privatpersonen, bei Firmen beträgt er 3.000 Euro) ergibt sich ein Preis von 30.690 Euro. Die ersten Fahrzeuge rollen Anfang 2018 zu den österreichischen Kunden.

Drucken

Ähnliche Themen:

04.02.2018
Lautlose Alltagshilfe

Nissan hat seinem e-NV200 Evalia eine fast doppelt so große Batterie verpasst. Statt 24 sorgen nun 40 Kilowattstunden für ein sattes Mehr an Kilometern.

20.10.2017
Stromer im Sportdress

Elektromobilität macht auch Spaß: Das will Nissan auf der Motorshow in Tokio mit einer rassigen Sportversion des Leaf demonstrieren.

19.05.2014
Stromlinie

Drei Jahre nach seiner Premiere wurde der Nissan Leaf in vielen Details verbessert – wir testen den runderneuerten Elektro-Flitzer in der Praxis.

GP von Frankreich Mercedes im Training klar in Front

Trainingsauftakt in der Asphaltwüste des Circuit Paul Ricard: Bestzeit für Hamilton und Mercedes, RB Racing schneller als Ferrari.

Rallycross-WM: Riga Alexander Wurz vor weiterem WM-Einsatz

Nachdem er in Hell (Norwegen) sein Debüt gefeiert hat, möchte Alexander Wurz an weiteren Läufen zur Rallycross-WM 2018 teilnehmen.

Das Qoupé SUV-Coupé Audi Q8 - im ersten Test

Beim Q8 verpasst Audi nach dem kompakten Q2 erstmals einem großen SUV eine Coupé-Form. Erste Testfahrt mit dem BMW-X6-Konkurrenten.

Rallye-WM: News Kenia: Vorvertrag mit WM-Veranstalter

Die Safari-Rallye wird aller Voraussicht nach ab 2020 wieder Teil der Rallye-WM sein; 2019 wird sie mit Anwärterstatus durchgeführt.