Autowelt

Inhalt

Nissan Micra: neuer 120-PS-Benziner Nissan Micra 2017

Kraft im Kleinen

Nissan spendiert seinem Kleinwagen Micra einen neuen Top-Benziner mit 120 PS sowie auf Wunsch auch ein stufenloses Automatikgetriebe.

mid/ts

Nissan spendiert dem Micra für 2018 eine neue Top-Motorisierung und bietet den Kleinwagen auf Wunsch auch mit dem bekannten stufenlosen Automatikgetriebe namens "X-Tronic" an.

Der 120-PS-Benziner, der das bisherige Motorenangebot - ein Dreizylinder-Saugbenziner mit 52 kW/71 PS und eine Turbo-Variante mit 66 kW/90 PS sowie ein 1,5-Liter-Diesel mit 66 kW/90 PS - ergänzt, soll für mehr Fahrspaß sorgen.

Statt dem bislang bei allen Varianten verwendeten manuellen Fünf-Gang-Getriebe ist der Neuzugang mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt. Weitere Details zum Motor will Nissan in den kommenden Wochen bekanntgeben.

Drucken

Ähnliche Themen:

05.11.2017
Aus die Maus

Nicht wieder zu erkennen schickt Nissan die fünfte Generation des Micra in den Konkurrenzkampf. Wir testen den 90 PS starken Turbo-Dreizylinder.

10.08.2017
Persönliche Note

Käufer des Nissan Micra schätzen das Personalisierungsprogramm: Rund 25 Prozent entscheiden sich für Folierungen und farbenfrohe Anbauteile.

09.06.2017
Express-Zuschlag

Renault bringt eine neue Topmotorisierung für sein Flaggschiff Espace. Der 1,8-Liter Turbo-Benzinmotor leistet 225 PS und liefert 300 Nm Drehmoment.

Rundfahrt mit Freunden 4. Toyota Frey Classic 2017

Nach sieben Jahren Pause veranstaltete Toyota Frey Austria erneut die beliebte Classic Cars Rallye mit 40 Fahrzeugen im Starterfeld.

Rallycross-WM: News Ekström glaubt an WRX-Verbleib von EKS

Mattias Ekström glaubt, auch in der kommenden Saison mit seinem Team EKS in der Rallycross-WM anzutreten - Außerdem hofft er weiter auf die Hilfe von Audi.

Feines Multitalent Fiat Fullback Cross - Pickup im ersten Test

Mit dem Fiat Fullback Cross machen die Italiener den Pickup-Lastesel mit flotten Anbauteilen und Mehrausstattung zum Lifestyle-Laster.

DRM: News Riedemann kämpft fürs DRM-Comeback

Sieben Monate nach dem Unfall von Christian Riedemann im Rahmen der Hessen-Rallye arbeitet der 30-jährige hart für ein Comeback – Titelkampf 2018 im Visier.