Autowelt

Inhalt

Ford Focus: AGR-Gütesiegel für Ergonomie-Sitze

Das sitzt!

Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) bestätigt: Die Ergonomie-Sitze des Ford Focus werden von Ärzten und Therapeuten empfohlen.

mid/rlo

Zahlen belegen die Bedeutung des Autositzes für unsere Gesundheit. Rund 15.000 Kilometer legt ein Europäer im Schnitt jährlich mit seinem Fahrzeug zurück. 40 Prozent der Autofahrer sitzen täglich mehr als anderthalb Stunden im Fahrzeug.

Wenn der Sitz nicht optimal an die individuelle Körperform angepasst ist, kann dies zu Beeinträchtigungen führen - von Rücken- und Nackenschmerzen über Verspannungen und Beschwerden in den Beinen bis hin zu Müdigkeit, Konzentrationsproblemen und Kopfschmerzen.

Ford hat diese Problematik erkannt und will mit den optionalen Ergonomie-Sitzen für den Focus neue Maßstäbe für rückenfreundliches Autofahren setzen. DIese wurden mit dem AGR-Gütesiegel (Aktion Gesunder Rücken) ausgezeichnet. Gleich 18 verschiedene Verstellmöglichkeiten sollen Autofahrten angenehmer machen. Denn so können Fahrer und Beifahrer die Sitzposition optimal auf ihre körperlichen Anforderungen einstellen und bleiben dadurch auch auf langen Etappen jederzeit entspannt und beweglich.

Was zeichnet die Sitze des neuen Ford Focus aus? Die Sitzfläche ist in Länge, Höhe und Neigung einstellbar und besitzt eine ausziehbare Oberschenkelauflage. In die voll einstellbare Rückenlehne ist eine 4-fach elektrisch einstellbare Lendenwirbelstütze integriert und sogar die Kopfstütze bietet 4-fache Verstellmöglichkeiten.

Ford bietet die Ergonomie-Sitze für den neuen Focus in den Ausstattungslinien Trend, Cool & Connect (jeweils 500 Euro) und Titanium (400 Euro) an. Ab Frühjahr 2019 fahren auch die Versionen ST-Line und Active damit vor. Auch für weitere Baureihen sind die von der AGR ausgezeichneten Ergonomie-Sitze geplant.

Bereits beim serienmäßigen Sitzangebot im neuen Focus möchte Ford Kunden mit hochwertigen Materialien verwöhnen. Die im Focus Trend eingebauten Komfortsitze sowie die Sportsitze mit verstärktem Seitenhalt verfügen über eine feste und rückengerechte Struktur der Rückenlehne, eine wirbelsäulengerechte Form der Schaumteile, 6-fache Einstellmöglichkeiten des Sitzes (8-fach elektrisch in Verbindung mit Leder- oder Leder-Stoff-Polsterung) sowie ein gutes Sitzklima durch thermo-regulierende Eigenschaften des Bezugsmaterials.

Drucken

Ähnliche Themen:

17.11.2018
Schlittenfahrt

Neuer Ford Focus: Top-Ergebnis von fünf Sternen bei Euro NCAP dank neuer, 15,5 Millionen Euro teurer Schlittentestanlage im Ford Crash-Labor.

05.09.2018
Mitgewachsen

Schulkinder wachsen im Schnitt sechs Zentimeter pro Jahr – der neue Ford Focus bietet mehr Platz für die hinten Sitzenden als jemals zuvor.

09.05.2018
Guter Start

In Saarlouis hat die Produktion der vierten Generation des Ford Focus begonnen - sie soll die am besten verarbeitete der Geschichte werden.

2,7 Millionen Porsche Classic: 911 Turbo Typ 993

Ein Porsche 911 Turbo Classic Series auf Basis einer Original-Rohkarosserie des Typs 993 erzielte einen Versteigerungserlös von 2.743.500 Euro.

Motorsport: News Monza: Umbaupläne für höheres Tempo?

Ein verwegener Plan soll Monza attraktivieren: Wegfall einer Schikane, Überhöhungen, vielleicht wieder zehn Kilometer Streckenlänge?

Motorrad-Fieber EICMA: Die coolsten Zweirad-Neuheiten

Auf der Motorradmesse EICMA in Mailand präsentieren Motorradbauer aus aller Welt ihre Neuheiten. Wir zeigen die interessantesten Exemplare.

Klein, aber oho Sportliches Topmodell: Audi SQ2

Das neue Topmodell der Audi Q2-Familie nimmt im Segment der kleinen SUV eine Ausnahmestellung ein: Der 2.0-TFSI-Motor leistet 300 PS.