Autowelt

Inhalt

Ford Focus: mehr Fondraum als je zuvor Ford Focus 2018

Mitgewachsen

Schulkinder wachsen im Schnitt sechs Zentimeter pro Jahr – der neue Ford Focus bietet mehr Platz für die hinten Sitzenden als jemals zuvor.

Wussten Sie, dass das durchschnittliche Schulkind rund sechs Zentimeter pro Jahr wächst? In der stärksten Wachstumsphase können Kinder in einem Jahr sogar stolze 16 Zentimeter zulegen – mit einzelnen Wachstumsschüben von bis zu einem halben Zentimeter, quasi über Nacht.

Das kann bedeuten, dass einige Schülerinnen und Schüler nach den Sommerferien zwei Zentimeter größer sind als davor. Eine wissenschaftliche Studie hat nun gezeigt, dass Schülerinnen und Schüler insbesondere in den Sommerferien noch schneller wachsen als sonst, weil sie weniger Stress ausgesetzt sind.

Gut zu wissen: Der neue Ford Focus – die Markteinführung in Österreich ist für September geplant – bietet mehr Platz für die hinten Sitzenden, also in der Regel für Kinder, als je zuvor. Die Kniefreiheit der komplett neu entwickelten, vierten Focus-Generation legte im Vergleich zum Vorgängermodell um fünf Zentimeter zu. Und: Die Passagiere im Fond haben zusätzlich sechs Zentimeter mehr Schulterfreiheit. Außerdem sorgt ein flacherer Boden unter dem Mittelsitz für höheren Sitzkomfort.

 Ford Focus 2018

„Wir haben uns nicht damit begnügt, den Innenraum des neuen Focus noch geräumiger zu machen – wir wollten auch, dass es sich für große und kleine Passagiere luftiger und geräumiger anfühlt“, sagt Glen Goold, Ford Focus Chief Programme Engineer. „Die Seitenfenster erstrecken sich jetzt weiter nach hinten, so dass die Passagiere ungehindert nach draußen blicken können. Das auf Wunsch erhältliche elektrisch zu betätigende Panorama-Schiebedach durchflutet den Innenraum zudem mit viel Licht für eine helle Wohlfühl-Atmosphäre“.

Auf Wunsch lieferbar: die Ford Ergonomie-Vordersitze

Für entspanntes Fahren sorgen auch die auf Wunsch lieferbaren neuen Ergonomie-Vordersitze. Sie sind insgesamt 18-fach einstellbar und bieten somit Fahrer und Beifahrer außergewöhnlichen Komfort, was sich besonders bei langen Autofahrten bemerkbar macht. Neben der Einstellmöglichkeit für die Länge, die Höhe und die Neigung des Sitzes ermöglicht auch die 4-fach elektrisch einstellbare Lendenwirbelstütze eine nahezu perfekte Anpassung an den Rücken. Zusätzlicher Platz und Komfort wird durch die ausziehbare Oberschenkelauflage geboten. Die Kopfstützen lassen sich mit insgesamt vier Einstellungsmöglichkeiten ideal für den Nacken anpassen.

Umfangreichstes Angebot an Assistenzsystemen

Für den komplett neu entwickelten Focus steht das umfangreichste Angebot an Assistenzsystemen zur Verfügung, das Ford je in einer europäischen Baureihe angeboten hat. Viele dieser Funktionen entsprechen dem Level 2 für automatisiertes Fahren. Diese hochmodernen Systeme bieten Verbesserungen in puncto Sicherheit, Fahren und Parken. Ford fasst die Assistenz-Technologien unter dem neuen globalen Oberbegriff „Co-Pilot360“ zusammen.

Neuer Ford Focus in zehn unterschiedlichen Ausstattungslinien verfügbar

In Österreich und Deutschland ist der neue Focus in zehn unterschiedlichen Ausstattungslinien verfügbar: Trend, Trend Edition, Trend Edition Business, Titanium, Titanium Business, ST-Line, ST-Line Business, Vignale und der voraussichtlich Anfang 2019 auf den Markt kommende Active Business (die erste Crossover-Variante dieser Baureihe). Erstmals steht die neue Ford Focus-Baureihe auch mit einer 8-Gang-Automatik zur Verfügung.

Drucken

Ähnliche Themen:

26.11.2018
Das sitzt!

Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) bestätigt: Die Ergonomie-Sitze des Ford Focus werden von Ärzten und Therapeuten empfohlen.

09.05.2018
Guter Start

In Saarlouis hat die Produktion der vierten Generation des Ford Focus begonnen - sie soll die am besten verarbeitete der Geschichte werden.

26.01.2018
Blauer Blitz

Bitte anschnallen: In einer norwegischen Ortschaft kommt ein 350 PS starker Ford Focus RS als Taxi zum Einsatz. Wohl der einzige weltweit.

Heiß auf Eis Comeback: GP Ice Race Zell am See

Die Neuauflage des Eisrennens in Zell am See (1937-1974) geht im Jänner 2019 mit modernen Rallye-Boliden und legendären Klassikern in Szene.

Formel 1: Interview 2015er-Tief hat Ricciardo verändert

Daniel Ricciardo spricht über seine schwierigste Saison, in der er sieglos blieb und teamintern von Daniil Kvyat geschlagen wurde.

Zwei mit Charakter Triumph Scrambler 1200 XC und 1200 XE

Retro-Vorreiter Triumph präsentiert zwei neue Modelle mit modernen Features und klassischem Äußeren - die Scrambler 1200 XC und XE.

Starker Auftritt Mitsubishi Eclipse Cross 1.5 4WD - im Test

Der Eclipse Cross setzt bei Mitsubishi optisch neue Akzente und zielt genau in die beliebte Klasse der kompakten SUV. Wir testen die Topversion.