Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Plug-in-Hybrid: Ferrari SF90 Stradale Ferrari SF90 Stradale

Hybrid & Allrad

Doppel-Zäsur bei Ferrari: Der SF90 Stradale ist das erste Serienauto aus Maranello mit Plug-in-Hybrid und zugleich das erste mit Allradantrieb.

mid/rhu

Der Ferrari SF Stradale bietet eine für einen Serienwagen dieser Klasse bisher unerreichte Leistung. Konkret geht es um 1.000 PS, ein Leistungsgewicht von 1,57 kg/PS und einen Anpressdruck von 390 kg bei 250 km/h. Die Spitze liegt bei 340 km/h. Erstmals, so Ferrari, wird dank der elektrischen Unterstützung ein V8-Motor zum Top-Modell.

Die Gesamtleistung addiert sich aus den 780 PS des V8-Turbo, 220 PS steuern drei Elektromotoren bei. Einer sitzt zwischen Motor und 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, die beiden anderen treiben die Vorderachse an. Das wiederum sorgt für eine Premiere: Der SF90 ist der erste Ferrari mit Allradantrieb.

Das ist auch gut so, denn nur mit den Hinterrädern könnte die immense Kraft gar nicht adäquat auf die Straße gebracht werden. Der Neue ist auch gleich ein Maßstab für die Kategorie stehender Start - und neuer Star im Auto-Quartett: 0 bis 100 dauert 2,5 Sekunden, 0 bis 200 Sachen gerade mal 6,7 Sekunden.

Das zentrale Kombi-Instrument ist laut der Italiener komplett digital und verfügt über einen neuartigen, gewölbten 16-Zoll-HD-Bildschirm. Und dank des Lenkrads mit Touchpad und einer Reihe haptischer Tasten kann der Fahrer praktisch jedes Detail des Fahrzeugs per Daumen steuern.

"Erstmals können Kunden nun bei einem Ferrari zwischen der Standardversion und einer Version mit stärker sportlich orientierten Spezifikationen wählen", so der Sportwagenbauer.

Der Assetto Fiorano verfügt etwa über spezielle Multimatic-Stoßdämpfer aus dem GT-Rennsport und extra leichte Werkstoffe wie Karbonfaser (Türverkleidungen, Unterboden) oder Titan (Federn, gesamte Auspuffanlage). Die Gewichtseinsparung: 30 Kilo.

Der Marktstart ist für 2020 vorgesehen. Zu den Preisen mag sich Ferrari aktuell noch nicht äußern. Klar ist: Für viele Sportwagen-Fans bleibt auch der SF90 nur ein Traum.

 Ferrari SF90 Stradale

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Auktion am 10. Juli im Dorotheum

150 Roller und Rollermobile unter dem Hammer!

Sie heißen Peel, Frisky Tessy, Megu oder Colibri: Skurrile Nachkriegswunder der Fahrzeug-Geschichte und echte Raritäten, die als Sammlung RRR im Dorotheum versteigert wird.

Großer Preis von Österreich

GP von Österreich: Erste Bilder aus Spielberg

Motorline.cc liefert Ihnen die ersten Bilder von der Geisterstrecke aus Spielberg, von der Streckenbegehung über die Pressekonferenz bis hin zu weiteren Impressionen.

Abt bleibt in der Formel E

Daniel Abt fährt nach Audi für NIO

Nach seinem Rauswurf bei Audi wechselt Daniel Abt für die sechs anstehenden Berlin-Rennen der Formel E zum NIO-Team: Weiterbeschäftigung in Saison sieben?

Motoren von BMW, Entwicklung bei Magna

Ineos Grenadier enthüllt; powered by Magna

Manchen ist der neue Defender einfach doch zu wenig hemdsärmelig. So auch Sir Jim Ratcliffe - der somit einfach seinen eigenen, inoffiziellen Defender-Nachfolger entwickelte. Und das mit tatkräftiger Unterstützung aus der Steiermark.