Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Mit Plug-in-Hybrid: Kia Ceed und Kia XCeed

Aufgeladen

Stehen ab Anfang 2020 teilweise unter Strom: die Plug-in-Hybridversionen von Kia Ceed Sportswagon (Kombi) und Kia XCeed (Crossover).

mid/rhu

Kia setzt seine Kompaktwagenfamilie Ceed unter Strom: Ab Anfang 2020 sind der Ceed Sportswagon und der neue Crossover XCeed (Bild oben) auch als Plug-in-Hybride zu haben. Angetrieben werden sie von dem aus Kia Niro PHEV und Hyundai Ioniq PHEV bekannten Gespann - einem 1,6-Liter-Benziner und einem E-Motor, die zusammen 141 PS leisten und ein maximales Drehmoment von 265 Nm erbringen. Damit beschleunigt der Kombi in 10,8, der XCeed in 11,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Die Kraft landet per Sechs-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe an den Vorderrädern. Ein regeneratives Bremssystem wandelt beim freien Rollen und beim Bremsen kinetische in elektrische Energie um. "Nach vorläufigen Messungen haben beide Plug-in-Hybride eine elektrische Reichweite von bis zu 60 Kilometern", heißt es bei Kia.

Durch Details wie den geschlossenen Kühlergrill, "eco plug-in"-Embleme und die Ladeklappe am rechten hinteren Kotflügel sind die Plug-in-Modelle von ihren nicht elektrifizierten Schwestern zu unterscheiden. Durch die Ladezustandsanzeige auf dem Armaturenbrett lässt sich schon von außen erkennen, wie weit der Ladevorgang gediehen ist.

Eine weitere Besonderheit ist die bisher den reinen Elektromodellen vorbehaltene "Driver Only"-Taste am Armaturenbrett: Sie ermöglicht es, aus Energiespargründen nur den Fahrerplatz zu kühlen oder zu erwärmen. Um ihre Alltagstauglichkeit zu erhöhen, ist für beide Modelle auf Wunsch eine Anhängerkupplung zu haben.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Charles Leclerc hat eine starke erste Formel-1-Saison bei Ferrari hinter sich gebracht - Der Youngster will weiter von seinem Teamkollegen Sebastian Vettel lernen.

Neuerlich schwerer Zwischenfall bei der Dakar: Motorrad-Privatfahrer Edwin Straver stürzte in der 11. Etappe der Rallye Dakar schwer und musste wiederbelebt werden.

Die Triumph Tiger 900 kommt 2020 mit einem neuen 900er-Triple-Motor, erweiterter Serienausstattung und weiter optimiertem Fahrverhalten.

ARC: Blaufränkischland-Rallye

MCL 68: Brandneue Rallye als ARC-Auftakt!

Der Präsident des MCL 68, Georg Gschwandner, startet in seiner Wahlheimat, dem Blaufränkischland, mit einer einer brandneuen Rallye durch...