AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Peugeot 3008: Facelift vom Kompakt-SUV mit markanterer Front

Der Peugeot 3008 zählt zu den Bestsellern von Peugeot und präsentiert erstmals sein neues Gesicht. Besonders markant sind neuer Kühlergrill und Scheinwerfer. Marktstart ist Anfang 2021.

Petra Walter

2016 kam er auf den Markt gebracht, 2017 wurde er zum „Car of The Year“ gewählt, nun präsentiert sich der erfolgreiche Peugeot 3008 mit einem Facelift. Weltweit wurde der Kompakt-SUV mehr als 800.000 Mal verkauft.

Markantere Erscheinung
Die Front des Peugeot 3008 ist komplett neu mit rahmenlosem Kühlergrill und überarbeiteten Frontscheinwerfern. Am breiter wirkenden Heck brillieren die verbesserten Lichter mit 3D-Effekt und Full-LED-Technologie. Außerdem gibt es etliche neue Farben, Sitzpolsterungen und ein neues i-Cockpit mit individuell konfigurierbarem Kombiinstrument und 10-Zoll-Touchscreen.
Dadurch sieht das Heck des PEUGEOT 3008 breiter aus.

Der neue Peugeot 3008 ist mit modernen Benzin- und Dieselmotoren und als Plug-In Hybrid erhältlich. Alle Modelle mit Verbrennungsmotor und Automatikgetriebe haben nun einen Fahrmodischalter, der einen schnellen Wechsel zwischen Normal, Sport und Eco ermöglicht. Bei den Plug-In Hybriden gibt es die Fahrmodi Electric, Hybrid und Sport.

Noch sicherer
Die neuesten Fahrerassistenzsysteme von Peugeot sorgen auch im 3008 für Rundumsicherheit. Vorbildlich im SUV-Segment ist beispielsweise das Nachtsichtsystem "Night Vision": Eine Infrarot-Kamera erkennt bei eingeschränkter Sicht wie Nebel oder auch nachts Lebewesen in einer Entfernung von 200 bis zu 250 Metern vor dem Fahrzeug.

Auf den Markt kommt der neue Peugeot 3008 Anfang 2021, Preise sind noch keine bekannt.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Schneller, lauter, böser, besser

Neue competition-Pakete für Audi RS 4 und RS 5

Mangelnde Dynamik oder ein zu wenig knackiges Design konnte auch bisher niemand den Audi-Modellen RS 4 Avant und RS 5 vorwerfen. Aber jetzt legt die Audi Sport GmbH dennoch mit den competition-Paketen noch einmal nach.

Kollaborativer Roboter als Arbeitserleichterung

Robbie macht mobil

Robbie heißt der Roboter, der bei Ford in Köln dem körperlich beeinträchtigten Dietmar Brauner die Arbeit im Motorenwerk ermöglicht. Man erwägt den Einsatz weiterer Exemplare.

Vollständig von Hand gefertigt

Boat Tail: Luxus pur bei Rolls-Royce

Von Rennyachten inspiriert bringen die Briten ein besonders exquisites Exemplar auf die automobile Showbühne. Gerade wurde der Boat Tail beim Concorso d'Eleganza der Villa d'Este am Ufer des Comer Sees gezeigt

Azubi Car Nr. 8 für die Rallyepiste

Der Kamiq wird zum Afriq

25 Auszubildende haben sich Gedanken über eine Rallye-Version des Kamiq gemacht. Mit dem Afriq wird zudem eine Verbindung zu den Konzern-Tätgkeiten in Nordafrika hergestellt

Groß-Auftrag für 7HDT400 48V Getriebe von Magna

Magna baut neue Mild-Hybride für BMW

Zulieferer Magna hat mit der Produktion von Mild-Hybrid Getrieben für alle Front-Quer Anwendungen auf der BMW-Plattform begonnen. Das neue 7-Gang Mild-Hybrid Doppelkupplungsgetriebe kommt exklusiv in der Kompaktklasse der BMW Group bei Fahrzeugen mit Front-Quer Anwendung zum Einsatz. Der Auftrag umfasst auch die Produktion von Mild-Hybrid Getrieben für weitere Modelle, beginnend mit dem neuen BMW 2er Active Tourer.

Teaser enthüllt Heck-Design

Mercedes GLC: Debüt am 1. Juni

Mercedes wird die nächste Generation des überaus erfolgreichen GLC am 1. Juni ab 17:00 Uhr unserer Zeit via Live-Stream vorstellen. Diese Ankündigung untermalten die Schwaben mit einem Teaser-Bild des Hecks, das ursprünglich recht wenig aussagekräftig war, nach ein bisschen Foto-Bearbeitung aber doch so einiges verrät.