AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Fiat lässt den Abarth 695 noch einmal hoch leben

Streng limitiert auf 1.390 Stück

Im Geiste der flotten Vorfahren aus den 1960er-Jahren legt Fiat den Abarth 695 Esseesse neu auf – inklusive jeder Menge Racing-Zubehör und zwei exklusiven Farbtönen.

mid

Sicher, man könnte jetzt sagen, Fiat wärmt immer die gleiche Minestrone neu auf, würzt sie mit ein paar neuen Spoilern und Farben und verkauft es als neue Sammler-Edition. Doch andererseits: Die Tage des klassischen 500 sind mehr oder weniger gezählt, der Nachfolger – rein elektrisch betrieben – treibt bereits sein Unwesen, und irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass diese Art von klassischer Rennsemmel mit Turbobenziner und Schaltgetriebe schön langsam richtig vom Aussterben bedroht sein dürfte. Ein guter Grund also, sich die brandneue Collectors Edition einmal etwas genauer anzusehen. Denn wer weiß, vielleicht ist es ja die letzte, die es jemals geben wird?

Jedenfalls sollte man in seiner Entscheidungsfindung schnell sein. Vom neuen Abarth 695 Esseesse gibt es europaweit nur 1.390 Einheiten, jeweils 695 Fahrzeuge in "Scorpione Schwarz" und 695 in "Campovolo Grau". Die neue Sammleredition wird als Mix aus Exklusivität, Top-Performance und Rennsport-Spirit angepriesen.

Die Ingenieure und Designer im Hause Abarth ließen sich bei ihrer Entwicklung von einem legendären Modell aus dem Jahr 1964 inspirieren - dem unter dem Namen 695 Esseesse getunten "Cinquino": Dessen Hubraum wurde seinerzeit auf 690 Kubik angehoben, so dass die Leistung auf 28 kW/38 PS stieg. Ein Topspeed von 140 km/h war drin.

Der neue 695 Esseesse ist mit dem bewährten 1.4 T-Jet-Motor ausgestattet, der 132 kW/180 PS leistet, der Topspeed liegt bei 225 km/h. Von 0 auf 100 km/h sprintet der Auto-Winzling in 6,7 Sekunden.

Das Fahrzeug wird serienmäßig mit einem Schaltgetriebe ausgeliefert – richtig, so eines mit dem dritten Pedal im Fußraum. Das optional erhältliche mechanische Sperrdifferenzial "Abarth D.A.M." soll für noch mehr Motorsport-Gefühl sorgen. Als Option ist außerdem das halbautomatische Fünfgang-Schaltgetriebe "Abarth Competizione" bestellbar. Es ermöglicht Gangwechsel auch mittels Schaltwippen am Lenkrad und verkürzt so die Schaltzeiten noch einmal.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Welche Gefahren in der dunklen Jahreszeit lauern

Sicher durch den Herbst

Tief stehende Sonne, schlechte Sicht durch Nebel und querendes Wild – eine ganze Reihe von Herausforderungen warten im Herbst auf Autofahrer. Der ADAC gibt Tipps, wie man diese erfolgreich bewältigt.

Diese Schritte sind zur vollziehen

Sicherungsübereignung beim Autokauf

Es ist die Regel bei einer vollständigen Finanzierung des Autos. Der Kauf wird abgeschlossen, doch erhält der Autokäufer zwar Schlüssel und Papiere, der Fahrzeugbrief wird jedoch der Bank übereignet. Dieser Artikel beschäftigt sich genauer mit dieser Sicherheitsübereignung.

Impressionen einer etwas anderen Messe

Die besten Bilder von der IAA 2021

Hier einige Impressionen der bisherigen Messetage, die das perfekt veranschaulichen; samt Angela Merkel, diversen Fahrrädern und sogar auch ein paar Autos.

Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeit und Tierwohl

Volvos Interieurs werden nachhaltig

Am Weg zu mehr Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeit und Tierwohl im Interieur steht vor allem der Verzicht auf Leder ganz oben auf der to-do-Liste. Wir sprachen am runden Tisch mit den Volvo-Ingenieuren über die Details.

Auch in Österreich geht es rund

Stillstand statt freie Fahrt

Nach der deutlichen Corona-Delle im Vorjahr standen die Autofahrer 2021 wieder munter im Urlaubs-Stau. So verzeichnete der ADAC knapp 60 Prozent mehr Staus in Deutschland. Wir sagen zudem, wo der ARBÖ in Österreich vor Verzögerungen warnt