AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Team Aigner wird Markenbotschafter
Markus Frühmann

Ski-Familie fährt Toyota Proace Verso Family

Als passendes Fahrzeug für die paralympischen Ski-Hoffnungen aus Niederösterreich wurde jetzt der Toyota-Van mit mittlerem Radstand und 2,0 D-4D 145 übernommen

Vier Geschwister und zwei Guides bilden das niederösterreichische Team Aigner – drei der Geschwister sind seit der Geburt stark sehbehindert, was sie selbstverständlich nicht von den Pisten fernhält. Veronika, Barbara und Johannes Aigner werden von ihren Guides Klara Sykora und Matteo Fleischmann sowie ihrer Schwester Elisabeth bei den Trainings und Wettkämpfen begleitet.

Wenn es um die Mobilität geht, gibt es für das Österreichische Paralympische Committee seit 2017 einen Partner: Toyota Austria. Es handelt sich hier um die zweite Mobilitätspartnerschaft nach dem Tischtennis-Ass Krisztian Gardos.

ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat über die Kooperation: „Toyota ist für uns ein wichtiger Partner mit weltweiten Erfolgen in Sachen Mobilität. Uns verbindet die Leidenschaft für Mobilität, die auch für Menschen mit Behinderung ein sehr wichtiges Thema und die treibende Kraft der Inklusion ist. Es freut uns, dass wir der paralympischen Bewegung in Österreich noch mehr Energie verleihen und mit innovativen Hybrid- und Brennstoffzellenautos auch im Sinne der Umwelt agieren."

Anfang März 2022 finden in Peking die Paralympischen Winterspiele statt. Beim Team Aigner stand dieses Vorhaben schon lange ganz oben auf der Prioritätenliste.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Viel Kontrolle, wenig Ablenkung

Cockpit im Lexus NX intuitiv bedienbar

Lexus setzt bei der Entwicklung des NX auf hohen Bedienungskomfort im Cockpit. Das Konzept wurde auf den Namen Tazuna getauft – das japanische Wort für die Zügel eines Pferdes

Schnelles Einsatzfahrzeug

Mit der Alpine A110 auf Verbrecherjagd

Gegen diese schnellen Streifenwagen haben nicht viele andere Autos eine Chance: Die französische Gendarmerie setzt jetzt für ihre schnellen Einsatzkräfte auf die Alpine A110. 26 Exemplare wurden bestellt, die Auslieferung startet Anfang 2022.

Irrer Vorfall auf der Westautobahn (A1)

Polizei beobachtet Fahrerwechsel – während der Fahrt!

Ein junger Mann, dem schon fünf Mal der Führerschein abgenommen wurde, wolte seinen Lappen nicht noch einmal verlieren. Was er dann tat, grenzt an … – na, das müsst ihr schon selbst entscheiden

Unsere persönlichen Top-Stories des Jahres

Der Motorline-Redaktions-Rückblick 2021

Das war's dann also fast: Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu. Und vermissen werden es insgesamt vermutlich die wenigsten. Und doch: Es gab sie, die Highlights. Die Lichtblicke. Die Meldungen und Artikel, die uns hier in der Redaktion noch eine ganze Weile positiv in Erinnerung bleiben werden. Zeit, sie zu ehren und noch einmal ins Rampenlicht zu rücken. Das sind die Highlights eures Motorline-Teams: Stefan Schmudermaier, Severin Karl, Roland Scharf und Johannes Posch.

Lamborghini-Poster für die kahle Wand

Der Countach im Jugendzimmer

In den 1980er-Jahren war das Poster noch ein gängiger Wandschmuck im Kinderzimmer. Nachdem nun ein neuer Countach aufgelegt wird, hat man sich bei Lamborghini das Comeback des Autoposters ausgedacht