AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Durch optimale Nutzung der beiden Motoren
Jaguar

Jaguar steigert Effizienz der Hybrid-Modelle

Abgeleitet von den Erfahrungen des Formel E Jaguar TCS Racing Teams,steigert der Hersteller die Energieeffizienz im realen Fahrbetrieb – betrifft Jaguar F-Pace P400e und E-Pace P300e

mid/wal

Die Prognostizierte Energieoptimierung (PEO) steigert dabei die Reichweite und Effizienz des Jaguar F-Pace P400e und E-Pace P300e durch die Entscheidung für die optimale Nutzung des elektrischen und des Verbrennungsmotors während der ganzen Fahrt.

Die im Motorsport über Sieg oder Niederlage entscheidenden Effizienz-Strategien stellen sicher, dass die Fahrer das Gaspedal immer zum optimalen Zeitpunkt drücken - oder lupfen - um so viel Energie wie möglich zu sparen. Folge: Jedes Joule Energie, das zum Antrieb des I-Type 5-Motors gelangt - und beim regenerativen Bremsen zum Laden der Batterie zurückgeführt wird - wird so effizient wie möglich genutzt. Die Fahrerschöpfen die nötige Leistung voll aus, um an der Spitze des Feldes zu bleiben, und stellen gleichzeitig sicher, dass sie genug Energie haben, um sicher und mit unvermindertem Tempo die Zielflagge zu erreichen.

Die aus diesem Prozess gewonnenen Softwareerkenntnisse halfen Jaguar bei der Entwicklung einer prognostizierten Energieoptimierungs-Funktion für die PHEV-Modelle F-Pace P400e und E-Pace P300e. Durch die Eingabe eines Ziels in die Navigation des Pivi Pro Infotainment-Systems erhält PEO einen Überblick über Fahrten von bis zu maximal 650 Kilometer Länge, die zur Analyse in 100-Meter-Segmente unterteilt werden.

Anhand einer Fülle von GPS-Kartendaten - einschließlich der Straßenprofile mit möglichen Durchschnittsgeschwindigkeiten und Steigungen - trifft PEO eine fundierte Entscheidung darüber, wie der Antriebsstrang auf den einzelnen Etappen am besten eingesetzt werden sollte: Vorrang für den Elektromotor in städtischen Gebieten, um eine abgasfreie Fahrt zu ermöglichen, oder Priorität für den effizienten Ingenium-Benzinmotor auf Autobahnen. Diese intelligente, vorausschauende Steuerung der beiden Antriebsquellen soll die Energieeffizienz im realen Fahrbetrieb verbessern können.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Land Cruiser und Hilux fahren mit HVO 100

Toyota bereitet Modelle auf Biodiesel vor

Der japanische Autohersteller Toyota will sich beim Erreichen der CO2-Ziele nicht nur auf batterieelektrische Autos verlassen, sondern bereitet seine Modelle auf den Betrieb mit regenerativem, klimaneutralen Diesel vor.

Deutscher Richter sieht "erhöhte Betriebsgefahr"

Höhere Verkehrsstrafen für SUV-Fahrer?

Zumindest deutsche SUV-Fahrer müssen unter Umständen in Zukunft generell mit höheren Bußgeldern und strengeren Strafen rechnen, wenn sie gegen die Verkehrsregeln verstoßen. Es gibt aber auch Widerworte.

Viel Platz und eine Kombi aus Touch- und haptischen Tasten

Skoda Vision 7S: Ausblick auf neue Designsprache

Mit einer Skizze vom Innenleben der Konzeptstudie Vision 7S gibt Skoda einen Ausblick auf die neue Designsprache der Marke. Das geräumige Fahrzeug mit einer variablen Innenraumarchitektur bietet Platz für bis zu sieben Personen. Wichtig sind dabei laut Hersteller hohe Funktionalität und intuitive Bedienbarkeit; inklusive haptischer Tasten!

Nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich

Tipps fürs Autofahren in der Hitze des Sommers

Steigen die Außentemperaturen, können sich Autofahrer schlechter konzentrieren, sie reagieren langsamer, machen mehr Fahrfehler und erhöhen so die Unfallgefahr. Die Experten der Dekra und des ARBÖ geben Tipps, wie man auch bei sommerlichen Temperaturen einen kühlen Kopf bewahren kann.

Ein akustischer Reiseführer für Sternfahrer

Mercedes präsentiert den "Tourguide"

Passend zur Haupturlaubszeit ist der neue Mercedes me Dienst "Tourguide" als Teil des "MBUX Voice Assistant" verfügbar. Der akustische Reiseführer liest auf Wunsch wissenswerte Informationen über Sehenswürdigkeiten entlang der Fahrtroute auf deutschen Autobahnen vor. Weitere Länder sollen folgen.

Brutalo-Track-Toy auf Basis des neuen MC20

Maserati Project24: der MC12 Corsa-Nachfolger

Der Codename Project24 hat es in sich. Dahinter versteckt sich bei Maserati ein auf 62 Einheiten limitierten Supersportwagen. Der soll laut der Italiener "die grenzenlose Performance der Marke auf ein neues Adrenalinniveau" heben.