AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Lockdown: Die Auswirkungen für Autofahrer/innen

Was geht noch und was nicht

Ab 17.11. tritt ein knapp dreiwöchiger, strenger Lockdown in Kraft. Wir haben uns angesehen, welche Auswirkungen das explizit für Österreichs Autofahrer/innen hat.

Im Frühjahr herrschte beim ersten Lockdown noch große Ungewissheit; vieles war unklar und nicht eindeutig geregelt. Für den morgen startenden, zweiten Lockdown ist einiges nun deutlich klarer, wenngleich längst nicht alles.

Fix ist: nicht körpernahe Dienstleistungen sind im zweiten Lockdown erlaubt. Damit dürfen auch Werkstätten weiterhin offen halten und ihrer Arbeit nachgehen. Kfz- und Fahrradwerkstätten sind explizit unter den Ausnahmen angeführt. Damit ist auch das Betreten von Reifen- und Karosseriebetrieben erlaubt.

Der Auto- und Fahrradverleih ist ebenfalls vom Betretungsverbot ausgenommen, ebenso wie Tankstellen und Stromtankstellen, einschließlich Waschanlagen; auch das war im ersten Lockdown noch anders.

Der Fahrzeughandel hingegen muss – so wie schon im 1. Lockdown – geschlossen bleiben. Allerdings bleibt ein großes Fragezeichen: Für Verkaufsgeschäfte an gewerbliche Kunden und den Großhandel gilt das Betretungsverbot nicht. Damit bleibt unklar, ob ein B2B-Kunde zum Zwecke eines Autokaufs zum Händler darf oder nicht. Hier gehen die Interpretationen in der Branche noch auseinander.

Wie dem auch sei, ist es somit aber freilich nicht unmöglich, jetzt ein Auto zu kaufen. Ein Lieferservice wäre nämlich erlaubt (Abholung hingegen NICHT!). Sprich: Ein telefonisch oder online gekauftes Fahrzeug darf vom Händler an den Kunden ausgeliefert werden. Auch die Anmeldung stellt dieses Mal kein Problem dar: Versicherungsmakler sind unter den erlaubten Dienstleistungen zu finden, auch Zulassungsstellen werden weiter geöffnet haben. Hier müssen vermutlich "nur" spezielle Lösungen geschaffen werden, wenn es sich um Zulassungsstellen im Autohaus handelt.

Der 2. Lockdown tritt am Dienstag, 17. November 2020, in Kraft und soll bis 6. Dezember dauern.

Weitere, allgemeine Infos gibt es unter anderem bei der WKO, unter diesem Link.

Weitere Artikel:

Österreichs familienfreundlichstes Kinderhotel

Ein Herz für Familienfreundlichkeit

Beim kinderhotel.info-Award für die besten Hotels mit Kinderbetreuung in Europa wurde das Familux Resort Dachsteinkönig vierter und damit das familienfreundlichste und beliebteste Kinderhotel Österreichs.

Toyota Yaris gewinnt, Fiat 500 und Cupra Formentor dahinter

The Car of the Year 2021 steht fest

Am Ende war es nicht mal wirklich knapp: Der Toyota Yaris sichert sich mit komfortablem Abstand die Auszeichnung zum "Car of the Year 2021" vor dem Fiat New 500 und dem Cupra Formentor.

Premiere für den neuen Jeep Compass

80 Jahre: Jeep bringt Jubiläumsmodelle

Jeep wird 80. In Europa wird deshalb Kunden und Fans das gesamte Jubiläums-Jahr über mit Aktionen und Veranstaltungen das Erbe und die Zukunft der Marke näher gebracht. Und ganz "nebenbei" beschert man uns vier "80th Anniversary"-Sondermodelle.

Kult für die Kleinen

E-Vespa für Kinder

Für Drei- bis Sechsjährige geeignet sind die Elektroroller mit 12V-Antrieb der Traditionsmarke aus Italien. Für das Osternesterl sind sie ein bisschen groß, bleibt die Frage: Passt der Preis von 179 Euro ins Hasen-Budget?