Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Der sanfte Riese

Der GLS ist mit 5,20 Metern ein echt großes SUV, Komfort und Geschmeidigkeit sind Trumpf.

Stefan Schmudermaier

Der GLS ist die Speerspitze im SUV-Angebot von Mercedes. Und auch wenn es auf den Bildern vielleicht nicht so wirkt, das Flaggschiff ist wirklich eine mehr als stattliche Erscheinung. Mit 5,20 Metern fehlen ihm nur noch sieben Zentimeter auf die Langversion der S-Klasse. Ein Blick in den Innenraum macht klar, verstecken muss sich der GLS vor der Luxuslimousine nicht, im Gegenteil.

Luxus in Hülle und Fülle, von Massagesitzen für Fahrer und Beifahrer bis zu belüfteten und beheizbaren Fondsitzen ist so gut wie alles an Bord, was die Reise zu einem echten Vergnügen macht. Vieles davon freilich nur, wenn man die entsprechenden Häkchen in der Aufpreisliste setzt.

Toller Komfort, sparsamer Motor
Dank Luftfederung ist der Komfort unglaublich, die gute Geräuschdämmung trägt das ihre dazu bei, dass sich bis zu sieben Passagiere - in der dritten Reihe gibt's zwei bei Bedarf elektrisch herausklappbare Sitze - wohlfühlen an Bord.

Für den Vortrieb im GLS 400 d sorgt ein 330 PS starker Sechszylinder-Turbodiesel, was Laufruhe und Power (6,3 Sekunden auf 100 km/h) betrifft, würde man dem Triebwerk auch acht Zylinder zutrauen. Beeindruckend ist auch die Effizienz. Trotz der Power, der Windschlüpfrigkeit einer Schrankwand und der Masse von 2,5 Tonnen kommt man mit weniger als neun Liter über die Runden. Dass dieser Luxus seinen Preis hat, ist wenig verwunderlich. Bei 105.890 Euro geht's los.

Hubraum | Zylinder 2.925 cm3 | 6
Leistung 330 PS (243 kW)
Drehmoment 700 Nm bei 1.200/min
0–100 km/h | Vmax 6,3 s | 238 km/h
Getriebe | Antrieb 9-Gang aut. | Allrad
Ø-Verbrauch | CO2 8,1 l D | 211 g/km (EU6d-T)
Kofferraum | Zuladung 355–2.400 l | 760 kg
Basispreis | NoVA 105.890 € (inkl.) | 19 %

Das gefällt uns: Komfort, Platz, Verbrauch
Das vermissen wir: eine größere Garage …
Die Alternative: BMW X7, Range Rover

Weitere Artikel

Neuer Termin: 28. bis 30. Mai 2021

Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2020 fällt aus

Die Veranstalter des Concorso d’Eleganza Villa d’Este haben entschieden, die für Oktober 2020 geplante Veranstaltung auf den 28.-30. Mai 2021 zu verschieben.

Es geht derzeit Schlag auf Schlag bei STARD, der gemeinsam mit Citroen Racing entwickelte, elektrische C3 ERX auf R5-Basis steht bereits in den Startlöchern.

Die ersten PHEV von Jeep sind da

Jeep Renegade 4xe und Compass 4xe bestellbar

Ab Ende Juli 2020 sind mit Jeep Renegade 4xe und Jeep Compass 4xe die ersten Plug-In Hybrid-Modelle der Geländewagenmarke verfügbar.

Die nächste Hiobsbotschaft in der Corona-Krise, die Organisatoren der Jänner-Rallye haben für 2021 vorzeitig die Reißleine gezogen, das Risiko sei zu hoch.