Formel 1

  • Formel 1: News

    Rowland bei Williams? Team dementiert

    Bizarres Hin und Her um Oliver Rowland und Williams: Der Brite nennt sich Anwärter auf ein Cockpit – das britische Team dementiert.

  • Formel 1: Interview

    Hamilton: Ende 2020 soll Schluss sein

    Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton hat erklärt, dass er voraussichtlich nur noch drei Saisonen lang in der Formel-1-WM antreten werde.

  • Formel 1: Interview

    Ferrari-Boss vertröstet Giovinazzi

    Mit Charles Leclerc als designierter Räikkönen-Nachfolger hofft Antonio Giovinazzi auf eine Sauber-Zukunft; Sergio Marchionne zögert.

  • Formel 1: News

    Hondas F1-Projektleiter muss gehen

    Honda macht aus Yusuke Hasegawas Posten deren zwei; es übernhmen japanische Ingenieure, die Toro Rosso an die Spitze führen sollen.

  • Formel 1: Interview

    Hamilton: Formel 2 ist spektakulärer

    Der Weltmeister meint, es gebe keinerlei Entschuldigung dafür, dass die Formel 2 die Rennen der Formel-1-WM in den Schatten stelle.

Formel 1: Analyse

Zahl der Überholmanöver fast halbiert

Die Reglementänderungen vor dieser Saison haben sich negativ auf die Anzahl der Überholmanöver in der Formel-1-WM 2017 ausgewirkt.

Formel 1: Analyse

Lässt Alonso mehrere Grands Prix aus?

Fernando Alonso schließt nicht aus, trotz Kollisionen mit Formel-1-Rennen die gesamte Langstrecken-WM 2018/19 für Toyota zu fahren.

Formel 1: Interview

Horner: Zu viele Grands Prix schaden

Christian Horner spricht sich klar gegen einen noch massiveren Kalender aus; er fürchtet, dass die Fans bald nicht mehr einschalten.

Formel 1: News

FIA-Mann beginnt im April bei Renault

Kompromiss gefunden: Der ehemalige FIA-Geheimnisträger Marcin Budkowski wird seinen Renault-Posten erst nach Saisonstart antreten.

Formel 1: News

Sauber behält Ericsson, holt Leclerc

Das Schweizer Team setzt in der kommenden Formel-1-Saison auf Marcus Ericsson, den Protegé des Eigners, sowie Formel-2-Champ Leclerc.

F1-Test: Yas Marina

Letzte Bestzeit des Jahres an Ferrari

Sebastian Vettel sicherte sich in Abu Dhabi die Bestzeit am letzten Testtag des Jahres; Robert Kubica konnte sich deutlich steigern.

F1-Test: Yas Marina

Räikkönen Schnellster bei Reifentest

Kimi Räikkönen war in Abu Dhabi, wo Robert Kubica 100 Runden für Williams drehte, mit der neuen Hypersoftmischung Tagesschnellster.