Formel 1

  • Formel 1: News

    Leistungssprung: Ferrari unter Verdacht

    Über ein vorsätzliches Leck im Ladeluftkühler soll Motoröl für einen kurzen Leistungsschub dem Verbrennungsprozess zugeführt werden.

  • Formel 1: News

    Toro Rosso: Namenswechsel abgenickt

    Die Scuderia Toro Rosso wird ab der Saison 2020 Alpha Tauri heißen, nachdem alle Teams den neuen Namen einstimmig abgesegnet haben.

  • GP von Japan

    Vettel-Start: FIA übt sich in Willkür

    Bei Rot angerollt, aber innerhalb der Toleranz, so die Rennleitung; interessant nur, dass das Regulativ gar keine Toleranz vorsieht.

  • Grand Prix von Japan

    Racing Point protestiert gegen Renault

    Renault droht nach dem Japan-GP Ärger, weil Racing Point ein illegales System am R.S.19 erkannt haben will - Ein entsprechender Protest wurde zugelassen.

  • Grand Prix von Japan

    Strafe: Leclerc verliert Platz sechs

    Doppelte Strafe für Charles Leclerc: Er erhält für den Unfall mit Verstappen und die folgenden Runden gleich zwei Zeitstrafen und verliert Platz sechs.

Grand Prix von Japan

Bottas sichert Mercedes beide WM-Titel

Mercedes sichert sich vier Rennen vor Saisonende beide WM-Titel - Den Silberpfeilen reicht ein Sieg von Bottas vor Vettel und Hamilton.

Grand Prix von Japan

Ferrari-Pole-Position aus dem Nichts

Wieder keine Pole für Mercedes: Obwohl man in Suzuka am Freitag noch wie der klare Favorit aussah, hatte man im Qualifying wieder das Nachsehen.

Grand Prix von Japan

Was sich für die Formel-1-Fahrer ändert

Japan 2004, 2010 und 2019: Bereits zum dritten Mal in wenigen Jahren wird das Qualifying in Suzuka am Sonntag ausgetragen - Die Fahrer freuen sich.

Grand Prix von Japan

Suzuka Vorbild für neues Format?

Die Formel 1 muss ihr Programm in Suzuka in zwei Tagen abhalten: Für die Fahrer könnte das Vorbild für ein generell kürzeres Format sein.

Formel 1: Interview

Verstappen kritisiert 22 Rennen pro Saison

Die Formel-1-Piloten sind wenig begeistert über den Rennkalender 2020: 22 Rennen seien vor allem für die Mechaniker "am Limit", Familie sei unmöglich.

Formel 1: Interview

Sebastian Vettel: Rücktritt keine Option

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel will seinen Vertrag bis mindestens Ende 2020 erfüllen - Der interne Zwist und der Sotschi-Ausfall ändern seine Meinung nicht.