Formel 1

Inhalt

Grand Prix von Japan 2012

RBR und McLaren stark

Red Bull Racing mit starkem Trainingsnachmittag: Bestzeit für Mark Webber, Sebastian Vettel hinter McLaren-Pilot Lewis Hamilton auf Platz drei.

Die Europa-Saison der Formel 1 ist zu Ende, mit dem Großen Preis von Japan beginnt in Suzuka die heiße Endphase der Saison 2012. Zweimal anderthalb Stunden hatten die Formel-1-Piloten am Freitag im Freien Training Zeit, um sich bei guten Wetterbedingungen auf das Qualifying am Samstag und den Grand Prix am Sonntag vorzubereiten.

McLaren und Red Bull Racing hinterließen dabei einen starken Eindruck. Nach der Bestzeit der beiden McLaren-Piloten am Vormittag war es am Nachmittag Mark Webber, der im Red Bull mit 1:32.493 Minuten die Nase vorne hatte. Auf den zweiten Rang kam Lewis Hamilton im McLaren (+0,214) vor Teamkollege Sebastian Vettel (+0,343).

Eine starke Leistung zeigte Nico Hülkenberg im Force India, der als Vierter 0,494 Sekunden Rückstand zu verzeichnen hatte. Teamgefährte Paul di Resta geriet beim Anbremsen der 'Spoon-Corner' leicht neben die Strecke und drehte sich ins Kiesbett, wo er noch in die Reifenstapel einschlug und sich das Auto beschädigte, ohne zuvor eine Zeit gefahren zu sein.

Auf dem fünften Rang folgte Fernando Alonso im Ferrari (+0,600) während Teamkollege Felipe Massa einen harmlosen Ausritt ins Kiesbett hatte und mit 1,121 Sekunden Abstand auf dem neunten Rang geführt wurde. Romain Grosjean belegte im Lotus mit 0,614 Sekunden Abstand den sechsten Rang, Kimi Räikkönen im zweiten Auto des Teams mit 1,794 Sekunden Abstand Position 14.

Michael Schumacher kam mit 1,257 Sekunden Abstand Position zehn. Der Ex-Champion, der seinen zweiten Rücktritt am Donnerstag verkündete, flog wie di Resta ab und musste sein Auto in der "Löffelkurve" nach 13 Runden abstellen. Teamkollege Nico Rosberg reihte sich mit 1,373 Sekunden Abstand dahinter ein. Timo Glock belegte mit 3,701 Sekunden Abstand den 20. Rang.

Einen Schreckmoment gab es für Witali Petrow kurz nach dem Ende des Trainings. Der Russe verlor auf der Start-Ziel-Geraden am Caterham seinen Heckflüge und drehte sich neben die Strecke, schlug allerdings nirgendwo ein.

Drucken
Vettel zu Schumacher-Rücktritt Vettel zu Schumacher-Rücktritt 2. Fr. Training - Ergebnis 2. Fr. Training - Ergebnis

Ähnliche Themen:

07.10.2012
GP von Japan

Nico Rosberg durfte sich nur an der Outlap und wenigen GP-Kilometern erfreuen – Michael Schumacher schaffte es nur bis auf Rang elf.

11.09.2012
GP von Italien

Renault-Einsatzleiter Remi Taffin entschuldigt sich bei Red Bull Racing für den neuerlichen Defekt der Lichtmaschine, dies sei „nicht akzeptabel“…

08.07.2012
GP von Großbritannien

Als die weichen Reifen des führenden Alonso nachließen, schlug Webber zu und feierte so einen verdienten Sieg vor Alonso und Vettel.

Grand Prix von Japan 2012

+ Vorberichte

Freitag

+ Samstag

+ Sonntag

+ Nachberichte

Rare Ware Jubiläum: 60 Jahre Maserati 5000 GT

Aus dem Wunsch des Schah von Persien nach mehr Leistung wurde Wirklichkeit und am Ende der Maserati 5000 GT, der jetzt Jubiläum feiert.

F2-Test Abu Dhabi Mick Schumacher: Bestzeiten beim F2-Test

Mick Schumacher mit Bestzeiten am Beginn und am Ende - der Ferrari-Junior bereitet sich auf seine zweite F2-Saison vor und wird wohl 2021 in der Formel 1 debütieren...

Gut getarnt Mazda MX-30 - Stromer im ersten Test

Das Elektroauto Mazda MX-30 startet im Herbst 2020. Aber schon jetzt konnten wir erste Tests mit einem als CX-30 getarnten Prototypen fahren.

FIA Gala 2019 Ott Tänak feierte seinen ersten Titel

Als Rallye-Weltmeister wurden bei der FIA Gala 2019 zum ersten Mal Ott Tänak und Martin Järveoja auf die Bühne geholt.