Motorrad

Inhalt

Puristen-Hit: Indian Scout Bobber Indian Scout Bobber 2017

Bobby cool

Großvolumiges Triebwerk, zweifarbiger Sattel, mächtiger Heck-Abgang - die Indian Scout Bobber ist ein eindrucksvolles Bike für Puristen.

mid/rhu

Bobber sind der große Hit bei Bikern, die ihren eigenen Stil pflegen und sich von der Masse abheben wollen. Diesem Designtrend, der auf Überflüssiges verzichtet, trägt jetzt Indian mit der Scout Bobber Rechnung. Sie soll laut ihrer Erbauer mit reduziertem und trotzdem aggressivem Design, kräftigem Antrieb und sportlicher Charakteristik für puristisches Fahrvergnügen stehen.

Die Fußrasten wurden um 38 Millimeter weiter hinten positioniert, das sorgt zusammen mit dem neuen Tracker-Lenker für eine sportliche, nach vorne geneigte Sitzposition. Dazu passen die schwarzen Felgen mit Stollenbereifung. Das Fahrwerk wurde in Richtung Sportlichkeit überarbeitet. Um 25 Millimeter gekürzte Federn am Heck und eine neue Cartridge-Vordergabel ergeben laut Indian "ein noch direkteres Feedback". Der Motorblock des V-Twin mit 70 kW/95 PS aus 1.131 Kubik wirkt klassisch-clean, Tachoanzeige, Scheinwerfergehäuse und Doppelrohrabgasanlage sind in Schwarz gehalten. Der neue Scout Bobber steht zum Jahreswechsel zu Preisen ab 13.990 Euro bei den deutschen Indian-Händlern. Er wird in den Farben Thunder Black, Thunder Black Smoke, Indian Motorcycle Red, Star Silver Smoke und der neuen Lackierung Bronze Smoke erhältlich sein.

 Indian Scout Bobber 2017

Drucken

OPC auf Diät Neues Topmodell: Opel Corsa GSi

Ab Sommer 2018 ist der Opel Corsa GSi mit seinen 150 PS der sportlichste Vertreter der Kleinwagenklasse von Opel. Er löst den OPC ab.

Formel 1: News FIA: Außenspiegel keine Aeroelemente

Spiegel und deren Befestigung dürfen nicht primär den Luftstrom lenken, heißt es in einer FIA-Direktive infolge der Causa Ferrari.

Hybrid-Geschoß Volvo XC60 T8 Inscription - im Test

Wie den großen SUV-Bruder XC90 bietet Volvo auch den XC60 als Hybrid-Version an - ebenfalls mit mächtigen 390 PS Systemleistung. Im Test.

WRC: Portugal-Rallye SP 5: Crash von WM-Leader Ogier

WM-Leader Sebastien Ogier hatte auf der ersten Etappe zur WRC-Rallye Portugal einen Unfall und verlor damit die Chance auf einen Podestplatz.