Motorrad

Inhalt

Eine Harley-Davidson zum Selbstbauen

Lego-Harley

Eine Harley-Davidson Fat Boy im eigenen Wohnzimmer? Und dann noch für nur rund 90 Euro? Der Spielzeug-Hersteller Lego macht es möglich.

mid/arei

Eine legendäre Harley-Davidson im eigenen Wohnzimmer? Und dann noch für nur rund 90 Euro? Lego macht es möglich: Eines der weltweit bekanntesten Motorräder kommt am 1. August als Lego-Bauset auf den Markt. Den Mythos der Freiheit kann man sich dann aus über 1.023 Teilen selbst zusammenbauen.

Die Macher haben auf die Liebe zum Detail viel Wert gelegt. Bei dem "Creator Expert Set Harley-Davidson Fat Boy" ist nicht nur ein typischer tropfenförmiger Tank dabei, sondern auch robuste Scheibenräder und ein Tachometer in der Tankkonsole. Bewegliche Bauteile wie Lenker, Schalt- und Bremshebel sowie der Hinterreifen und der Milwaukee- Eight-Motor gehören ebenfalls dazu. Das Set kostet 89,90 Euro.

Viel Arbeit hat Lego zudem in ein 1:1-Modell der Fat Boy gesteckt. In 865 Arbeitsstunden gefertigt, besteht das Modell aus 69.569 Lego-Elementen und ist voll ausgestattet mit versilberten Bauteilen, WiFi-Animationssteuerung sowie Ton- und Lichteffekten. Die Lego-Harley kann live in ausgewählten Lego-Stores erlebt werden.

Drucken

Ähnliche Themen:

18.07.2019
Voll auf Draht

Nach fünf Jahren als Konzeptfahrzeug rollt die Harley-Davidson LiveWire endlich als Serienversion an, erhältlich noch im Jahr 2019. Erster Test.

09.07.2019
Bike am See

Die European Bike Week für Harley-Davidson-Fans und -Fahrer lockt Anfang September Tausende von Bikern an den Faaker See in Kärnten.

16.04.2019
Grünes Licht

Harley-Davidson läutet die Reservierungsphase für sein E-Bike LiveWire ein. Das 74-PS-Gerät mit dem fetten Drehmoment ist ab sofort bestellbar.

Abarthiger Spaß Großes Jubiläum: 70 Jahre Abarth

Fiat-Haustuner Abarth feiert heuer sein 70-jähriges Jubiläum. Und diese 70 Jahre Motorgeschichte haben es bis zum heutigen Tag in sich.

Formel 1: News Aston Martin will eigenen Motor

Der britische Hersteller erwägt, ab der Saison 2021 einen eigenen Formel-1-Motor zu entwickeln, sollte Honda Ende 2020 aussteigen...

Mehr Hightech Modellpflege für den Skoda Kodiaq

Der Skoda Kodiaq ist ab sofort mit Adaptiv-Fahrwerk bei Frontantrieb erhältlich und das schlüsselloses Zugangssystem wird diebstahlsicher.

ERC: Rally di Roma Österreicher-Aufmarsch in Rom

Harrach, Stohl, Baumschlager - als Teambetreiber. In den Autos Niki Mayr-Melnhof, Poldi Welsersheimb, Bernhard Ettel, Jürgen Heigl. Wie lief's am ersten Tag?