Motorrad

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Kawasaki Ninja H2, H2 Carbon und H2R

Schnelle Truppe

Kawasaki-Händler nehmen wieder Bestellungen für die Rennmaschine Ninja H2R sowie die Straßenversionen Ninja H2 Carbon und Ninja H2 entgegen.

mid/wal

Bei der Kawasaki Ninja H2R warten bis zu 310 PS und 165 Nm auf den Besitzer, bei den straßentauglichen Modellen Ninja H2 Carbon sowie Ninja H2 stehen immer noch 231 PS mit fast 142 Nm für den Straßenbetrieb zur Verfügung. Möglich werden diese Werte, die aus einem Vierzylinder mit "nur" 998 ccm stammen, durch extrem ausgefeilte Kompressor-Technik.

Wie in jedem Jahr seit Erscheinen können diese Modelle nur in einem begrenzten Zeitraum geordert werden. Die Motorrad-Ikonen werden größtenteils in Handarbeit gefertigt. Daher sei eine genaue Vorplanung unbedingt erforderlich, um genügend Zeit und Ressourcen für eine akribische Endmontage bereitstellen zu können, erklärt der Hersteller Die Bestellfrist für das Modelljahr 2020 endet daher bereits am 25. November 2019. Die Preise für die Zweirad-Boliden liegen zwischen 29.500 Euro und 55.000 Euro.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Das wahrscheinlich ungewöhnlichste Rennen des Tages

Tesla Model S im Duell ... mit einem Pferd?!

Das Tesla Model S P100D musste sich im Laufe seines Lebens schon vielen Gegnern bei Beschleunigungsrennen stellen. Hufe hatten die, soweit wir wissen, allerdings noch nie.

Austrian Motorsport Federation

AMF: Michael Fehlmann folgt auf Kurt Wagner

Nach 39 Jahren bei der AMF und der Vorgänger-Organisation OSK – 25 davon als Generalsekretär – ging Kurt Wagner in Pension, sein Nachfolger ist Michael Fehlmann.

Hyundai bietet neben dem bereits bekannten i30 Click mit i10, Kona und Tucson drei weitere Modelle zum Online-Kauf an, die Autos können auf Wunsch auch zugestellt werden.

Jürgen Heigl ist in seiner Heimat Oberösterreich Teil des Corona-Krisenstabs - im Interview natürlich auch die brennende Frage: Wann kehrt der Rallyesport zurück?