ZWEIRAD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

BMW hat die R 1250 RT überarbeitet

Seit mehr als vier Jahrzehnten steht das BMW Motorrad Kürzel "RT" in der Welt der dynamischen Tourenmotorräder für Komfort auf langen Reisen und dynamischen Fahrspaß auf Landstraßen. BMW hat nun der neuen R 1250 RT umfangreiche Änderungen und Innovationen angedeihen lassen.

mid

Komfortables Reisen und dynamischen Vortrieb ermöglicht wie bisher der bekannte Zweizylinder-Boxermotor. Nach wie vor verfügt er über einen Hubraum von 1,25 Litern und leistet auch in der aktuellen EU5-Zulassung 100 kW/136 PS. Aufgrund der ShiftCam-Technologie zur Variierung der Ventilsteuerzeiten und des Ventilhubs auf der Einlassseite soll er souveräne Kraft über das gesamte Drehzahlband, hohe Laufruhe und Laufkultur sowie hervorragende Verbrauchs- und Emissionswerte bieten.

Für hohe Fahrsicherheit durch bestmögliche Traktion ist die serienmäßig eingebaute Dynamische Traktionskontrolle (DTC) zuständig. Mit dem neuen serienmäßigen Fahrmodus "Eco" wird der Fahrer dabei unterstützt, möglichst verbrauchsgünstig zu fahren.

In ihrer neuesten Auflage ist die R 1250 RT serienmäßig mit dem neuen Vollintegral-ABS-Pro ausgerüstet. Dabei handelt es sich um eine Bremsanlage, bei der sowohl mit dem Hand- als auch dem Fußbremshebel jeweils die vordere und hintere Bremse gleichzeitig betätigt werden.

Der neue serienmäßige Voll-LED-Scheinwerfer leuchtet die Fahrbahn mit einem unerreicht hellen, klaren Licht aus. Noch einen Schritt weiter geht der neue Scheinwerfer mit Schwenkfunktion. Mit der Sonderausstattung "Adaptives Kurvenlicht" wird das Abblendlicht des serienmäßigen Voll-LED-Scheinwerfers abhängig von der Schräglage in die Kurve hineingedreht.

Und noch mehr hat das Motorrad zu bieten: Die Dynamic Cruise Control (DCC) regelt automatisch die vom Fahrer eingestellte Fahrgeschwindigkeit. Dynamisch bedeutet, dass auch bei Bergabfahrten die vorgewählte Geschwindigkeit konstant gehalten wird. Falls die Bremswirkung des Motors hierfür nicht ausreichend ist, so wird automatisch die Vollintegral-Bremse aktiviert, um die gewünschte Fahrgeschwindigkeit konstant zu halten.

Komfort bietet das Motorrad-Cockpit: Die neue R 1250 RT ist mit einem 10,25 Zoll großen TFT-Farb-Display mit integrierter Kartennavigation und Connectivity "2.0" ausgerüstet. Mit ausgezeichneter Ablesbarkeit, übersichtlicher Menüführung und einem hoch integrierten Bedienkonzept setzt sich die neue R 1250 RT damit an die Spitze der Serienmotorräder. Das neue 10,25-Zoll-Farb-Display ermöglicht es erstmals bei einem Motorrad, eine Navgationskarte in der Instrumenten-Kombination darzustellen und damit auf ein zusätzliches Display zu verzichten.

Gleichzeitig mit der Einführung der serienmäßigen Connectivity und der im Display dargestellten Navigationskarte wird die neue Sonderausstattung "Komforttelefonie mit erweiterter Smartphone-Anbindung" angeboten. In einem gegen Spritzwasser geschützten und per Elektrolüfter durchlüfteten Staufach kann ein Smartphone sicher untergebracht und dessen Akku induktiv oder per USB-Anschluss betriebsbereit gehalten werden. Und mit dem Audiosystem 2.0 das die neue R 1250 RT gegenüber dem Vorgängersystem ein noch intensiveres Klangerlebnis bieten.

Weitere Artikel:

Der mutige SUV wird sportlich

Hyundai Tucson N-Line: Preise bekannt

All jene, denen der reguläre Hyundai Tucson trotz seines mutigen Looks noch ein bisschen zu brav war, dürfen nun konkrete Budget-Planungen angehen: Die Preise für den Hyundai Tucson N-Line sind da.

Familien und Autos in Zahlen 2020/2021

Interessantes und Wissenswertes rund um Familie und Auto

Wie viele Fragen stellen Kinder pro Tag? Aus wie vielen Lego-Steinen besteht der größte Wohnwagen der Welt? Lesen Sie in unseren Zahlen & Fakten nach!

Eine Rarität wird 70

Maserati A6G 2000

Der Maserati A6G 2000 war eine echte Seltenheit, nur 16 Stück wurden von ihm gebaut und vor 70 Jahren erstmals ausgeliefert. Zeit für die Italiener, den Geburtstag des A6G 2000 zu feiern.

Der Leitspruch für die Rallyegeschichtsbücher

Blaufränkischland-Rallye: Schlussbericht

Das Organisationsteam rund um die 2. ARC Blaufränkischland Rallye hat zum Ende der ersten Rallye nach dem Lockdown vor ziemlich genau einem Jahr das Geschehene zusammengefasst und seine Gedanken zu virtuellem Papier gebracht.