Motorrad

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Bike Austria auf 2023 verschoben

Österreichs größte Motorradmesse pausiert 2021

Für 2021 musste die Branche nun die Notbremse ziehen. Angesichts der Bedrohungen durch COVID-19 seien die Risiken für eine derart große Veranstaltung zu groß, wie die Arge 2Rad mitteilt.

Dieter Scheuch

Gleichzeitig habe die Plattform der Österreichischen Motorradhersteller und Motorradimporteure einstimmig beschlossen, die nächste Bike Austria auf 2023 zu verschieben. Die Bike Austria Tulln findet vom 3. bis 5. Februar 2023 statt.

„Diese Entscheidung war keine leichte für uns, fiel aber einstimmig zum Schutz aller Mitarbeiter und Besucher“, so Mag. Karin Munk, Generalssekretärin der Arge 2Rad. Derzeit werde „ein Konzept für eine virtuelle Leistungsschau entwickelt“, wie Munk erklärte.

Der Termin für die im 2 Jahres-Rhythmus alternierend stattfindende Moto-Austria in Wels steht bereits fest: Sie wird von 11. bis 13. Februar 2022 über die Bühne gehen.

Weitere Artikel

Kinder – die wahren Entscheider beim Autokauf

Studie belegt: wahre Macht beim Familienautokauf sind die Kinder

Nun ist es amtlich: Die tatsächlichen Entscheider beim Autokauf sind … Kinder! Das belegt eine Studie der Nürnberger Marktforschung puls.

Studie zeigt Oldie-Liebe der Generation Y

Millenials Klassiker-affiner als Boomer

Der Reiz eines alten Autos ist mannigfaltig: Schöne Erinnerungen an die Zeit, als das Auto rauskam, die Freude am Basteln und Restaurieren oder einfach das unvergleichliche Design "alter" Autos sprechen allesamt für Oldies. Und das merken nun zunehmend auch die Millenials.

Teil der Neuausrichtung in Wolfsburg

VW beendet Motorsport-Engagement

Schon im vergangenen Jahr beschloss der deutsche Hersteller, die Werksförderung aller Programme, die einen Verbrennungsmotor verwenden, einzustellen und stattdessen einen "klaren Schwerpunkt auf vollelektrische Rennwagen" zu legen. Nun ist endgültig Schluss mit Motorsport bei VW.