ZWEIRAD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Das ist die Benelli Leoncino 800
Benelli

Kleiner Löwe ganz groß

Neuzugang in der Leoncino-Familie des 111-jährigen Motorradherstellers Benelli aus Pesaro: Die Leoncino 800 komplettiert die 125er- und 500er-Modelle der Baureihe und markiert zugleich Benellis Einstieg in die höheren Hubraumklassen.

mid

Die italienischen Designer haben dem modernen italienischen Roadster eine attraktive Kombination aus klassischen und aktuellen Stil-Elementen auf den schlanken Leib geschneidert. Auffallend beim kleinen Löwen, so die Übersetzung von Leoncino, ist die sorgfältige Fertigungsqualität und die Liebe zum Detail. So ist der neue Gitterrohr-Rahmen nicht nur ein Hingucker, er sorgt beim spritzigen Zweizylinder-Bike auch für sportliche Tugenden und verbessert die Fahreigenschaften.

Herzstück des Euro-5-Modells ist der neue, wassergekühlte Zweizylinder-Motor mit 754 Kubik, der bissig am Gas hängt und das schicke Bike mit satter Power und kerniger Klangkulisse antreibt. Er leistet 56 kW/76,2 PS bei 8.500 U/min liefert ein Drehmoment von 67 Nm bei 6.500 U/min.

Vorne ist eine Upside-Down-Gabel mit 50 Millimeter Durchmesser und 130 Millimeter Federweg installiert, im Heck arbeitet eine Schwinge mit zentralem Monoshock unde mittels Handrad einstellbarer Federvorspannung. Der breite Lenker, die aufrechte, aber sportliche Sitzposition mit 82 Zentimeter Höhe und das klar strukturierte Cockpit mit TFT-Display und neuester Technologie sorgen für Kontrolle und Übersicht.

Das Bremssystem der Leoncino 800 bietet laut Hersteller Sicherheit dank der halbschwimmenden Doppelscheibe mit 320 Millimeter Durchmesser und radial montierter Bremssättel mit vier Kolben vorn sowie der hinteren Scheibe mit 260 MillimeterDurchmesser und Doppelkolben-Bremssattel,das Ganze wird von einem Bosch-ABS unterstützt.

Zu haben ist die neue Leoncino 800 ab sofort in den Farben Steel Grey und Forest Green. Für Deutschland wird ein Startpreis von7.699 Euro plus Überführungskosten angegeben. In Österreich haben wir die Leoncino 800 etwa für 8.998 Euro gefunden.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Piaggio Liberty Baci Perugina – im Test

Sternderlfahrt auf dem Schokositz

Man nehme was Süßes und was zum Fahren – und fertig ist die Piaggio Liberty Baci Perugina 125. Eine gelungene Komposition des Zweiradherstellers Piaggio und des Süßwarenunternehmens Baci Perugina (Süßwaren) anlässlich 100 Jahre Jubiläum von Baci Perugina. Ein Roller-Test in blau, weiß und schokobraun.

Sportiver, stärker und besser ausgestattet

Alles neu beim Piaggio MP3

2006 gab der Piaggio MP3 als erster dreirädriger Motorroller der Welt neue Impulse für die Mobilität in Städten und Ballungsgebieten. Jetzt präsentiert der Hersteller ein komplett überarbeitetes Modell.

TÜV warnt vor Selbstüberschätzung

Behutsam in die Motorrad-Saison starten

Die Motorrad-Saison hat Fahrt aufgenommen. Bei sonnigem Wetter und vor allem an Wochenenden und Feiertagen ist daher wieder mit zahlreichen Motorrädern auf unseren Straßen zu rechnen.

Alles zum japanischen E-Roller

Yamaha NEO's vorgestellt

Parallel zum Kerngeschäft mit Verbrennungsmotoren investiert Yamaha seit über 30 Jahren in umfangreiche Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Bereich elektrisch angetriebener Motorroller. Jetzt wird die neue NEO's Generation auf dem europäischen Markt präsentiert.

Der neue Cafe Racer aus China

CFMOTO 700CL-X Sport vorgestellt

CFMOTOs neuestes Europa-Modell ist die 700CL-X Sport. Der Preis ist heiß. Die unverbindliche Preisempfehlung für den Cafe Racer beträgt in Österreich 8.699, in Deutschland 7.699 Euro. CFMOTO gewährt zwei Jahre Garantie auf das Bike.

Der Klassiker für den Schreibtisch

Die Vespa 125 als Lego-Bausatz

Er besteht aus insgesamt 1.106 Teilen, ist über 22 Zentimeter hoch, zwölf Zentimeter breit und 35 Zentimeter lang: Der Kult-Scooter Vespa 125 ist ab sofort auch als Lego-Bausatz zu haben. "Das originalgetreue Modell ist eine Hommage an die Ur-Vespa", heißt es beim Hersteller.