ZWEIRAD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Komfortzone

Mit dem Belville 125 Allure hat Peugeot einen komfortablen Großrad-Roller im Angebot, der viel Stauraum bei kompakter Größe bietet. Im Test.

Mirkos Stepan/mid

Wer mit eingefleischten Motorradfahrern über Motorroller spricht, wird oft mit einem etwas abfälligen Naserümpfen bedacht. Zu klein, zu wenig Leistung, und vor allem nicht cool genug bekommt der Rollerfahrer dann zu hören.

Am Leistungsdefizit gegenüber ausgewachsenen Motorrädern gibt es bei einem 125er Scooter nichts zu rütteln. Den Peugeot Belville macht das SmartMotion 125-Aggregat mobil, ein flüssigkeitsgekühlter 1-Zylinder-4-Takt-Motor, der 8,3 kW/11,3 PS leistet. Das reicht für eine Spitzengeschwindigkeit von 95 km/h - genug, um im dichten Berufsverkehr gut mitzuschwimmen und bei der Wochenendausfahrt mit ausreichendem Aktionsradius Strecke zu machen.

Denn die 285 Kilometer Reichweite sind keineswegs nur theoretischer Natur. Peugeot hat das Gesamtpaket so komfortabel auf die Räder gestellt, dass längere Strecken auf dem Belville 125 Allure gar kein Problem sind. Dank großer Räder - 16 Zoll vorne und 14 Zoll hinten - erinnert der Scooter beim Fahren eher an ein kleinmotoriges Motorrad. Der Motor ist agil und lässt beim Ampelstart keine Wünsche offen - ein Verkehrshindernis ist man mit dem Peugeot-Roller jedenfalls nicht.

Pluspunkte gibt es auch für den Stauraum. Neben dem obligatorischen Staufach unter der Sitzbank liefern die Franzosen das Zweirad serienmäßig mit einem farblich passenden Topcase aus, in das ein weiterer Integralhelm, Regenkleidung, Notebook und sonstige Utensilien passen, die der moderne Rollerfahrer mit sich rumschleppt.

Praktisch: Die Box lässt sich mit dem Zündschlüssel öffnen. Nachteil: Der 130 Kilo leichte Roller ist etwas empfindlicher bei Seitenwind. Das ist der größeren Angriffsfläche geschuldet, aber dennoch gut beherrschbar.

Beim Thema Sicherheit lässt sich Peugeot nicht lumpen und bietet alles, was im Alltagseinsatz sinnvoll ist. Neben einer Voll-LED-Beleuchtung inklusive der Blinker ist auch ABS an Bord, das am Vorderrad eingreift. Zwei Scheibenbremsen verzögern den Belville problemlos.

Gewöhnungsbedürftig ist lediglich das recht laute Blinker-Warngeräusch - es soll dafür sorgen, dass der Fahrer nicht vergisst, den Blinker zu deaktivieren, ist aber vor allem in der Stadt etwas nervig - und es schmälert den Coolness-Faktor, der dem Kleinen mit dem gefälligen Design ansonsten nicht abzusprechen ist. Vor allem an der Tankstelle kann man "ausgewachsenen Bikern" und Autofahrern sowieso mit dem 125er die lange Nase zeigen. Rund drei Liter Verbrauch bei Fahrten im Stadtverkehr, über Land und mit einem kurzen Zwischensprint auf der Autobahn lassen sich schwer unterbieten. Und Stop-and-Go gibt's für Belville-Piloten auch nur in der Theorie.

Technische Daten Peugeot Belville 125 Allure

Motorroller mit flüssigkeitsgekühltem 1-Zylinder-Viertakt-Motor SmartMotion 125, Hubraum: 125 ccm, max. Leistung: 8,3 kW/11,3 PS bei 8.000 U/min, max. Drehmoment: 10,7 Nm bei 6.500 U/min, stufenloses Automatikgetriebe, Riemenantrieb, vorn hydraulische Teleskopgabel (30mm), hinten hydraulisches Federbein, doppelt (einstellbar in 3 Positionen), Bremse vorn 260-Millimeter-Bremsscheibe mit ABS, Bremse hinten: 220-Millimeter-Bremsscheibe, Reifen vorn/hinten: 110/70-16/110/80-14, Sitzhöhe: 790 mm, Tankinhalt: 7,5 l, Leergewicht (fahrfertig): 133 kg, Höchstgeschwindigkeit: 95 km/h, Kraftstoffverbrauch: 2,5 l/100 km, Reichweite: 285 km, Länge/Breite/Höhe/Radstand: 2.055/725/1.165/1.355 mm.
Preis: ab 2.949 Euro (Österreich und Deutschland).

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Misano wird zur Partyzone

Aprilia Allstars 2023: Vorschau

Aprilia ruft und alle kommen. Am 27. Mai wird die Rennstrecke von Misano zum Schauplatz der "Aprilia All Stars 2023", wofür der Veranstalter nicht nur die Präsenz der MotoGP- und Offroad-Piloten der Marke, sowie zahlreiche Shows und Testride-Möglichkeiten, sondern auch eine große Überraschung für den Corso beinhalten soll.

Streng limitiert und stolze 159.000 Euro teuer

Yamaha bringt R1 GYTR PRO 25th Anniversary Limited Edition

Zur Feier des 25-jährigen Jubiläums der R1 hat Yamaha eine exklusive Serie von 25 R1-Bikes aufbauen lassen, die angefangen beim Rahmen von Hand aufgebaut werden und mit der gesamten Palette der GYTR PRO Performance-Teile ausgestattet sind.

Tipps für einen erfolgreichen Motorradverkauf

Gebrauchtes Motorrad verkaufen

Motorräder sind so beliebt wie eh und je. Das Gefühl von Freiheit auf zwei Rädern, der Wind in den Haaren und die endlose Straße vor einem – das ist es, was Motorradfahrer antreibt.

Saisonstart mit der neuen Vespa GTS

Der Frühling kommt, die Vespa ist schon da

Während lockere Kleidung und Sonnenbrillen endlich die Daunenmäntel und Wollmützen ablösen, feiert auch das „mobile La dolce vita“ wieder sein jährliches Comeback. Der Saisonbeginn für alle Zweirad-Fans steht an. Passend dazu wartet im Vespa-Schauraum die neue GTS-Modellfamilie des meistverkauften Zweirads Österreichs; für 2023 so schön und leistungsstark wie nie zu vor.

Mut zur Farbe bei Vespa

Vespa Primavera Color Vibe startet

Die neue Vespa Primavera Color Vibe peppt ab sofort unsere Straßen mit außergewöhnlichen Farbkombinationen auf. Eine zweifarbige Lackierung samt türkiser Highlights machen die kultige Vespa Primavera zum echten Hingucker.

Sébastien Loeb X Tank Machine

Indian ‘FTR Loeb’ enthüllt

Es sollte ein Projekt sein, mit dem Sébastien Loebs neun Rallye-Weltmeisterschaften und seine Leidenschaft für Motorräder gleichermaßen gefeiert werden. Nun ist das Ergebnis, die "FTR Loeb" enthüllt worden. Und das Beste: Ihr könnt sie gewinnen!