MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
BMW stellt Aufgebot vor, Vorjahressieger mit #1 ROWE Racing startet mit der #1 bei den 24h Nürburgring 2021
Gruppe C

24h Nürburgring 2021: BMW stellt Aufgebot vor, Vorjahressieger mit #1

Gleich sieben werksunterstützte BMW M6 GT3 gehen 2021 ins Rennen um den Sieg bei den 24h Nürburgring - Siegreiches Trio aus 2020 gesprengt

BMW geht mit sieben werksunterstützten GT3-Fahrzeugen das Unterfangen "Titelverteidigung" bei den 24h Nürburgring 2021 an! Die Fahrzeuge werden von den Team ROWE Racing, Walkenhorst Motorsport und Schubert Motorsport eingesetzt. Hinzu kommt ein siebter BMW M6 GT3 für das sogenannte BMW Junior Team.

Vom erfolgreichen Trio aus dem Vorjahr ist Alexander Sims nicht mehr mit von der Partie. Zu seinen siegreichen Teamkollegen Nick Catsburg und Nick Yelloly gesellen sich stattdessen der Österreicher Philipp Eng und John Edwards aus den USA. Das Quartett geht 2021 mit der Startnummer eins ins Rennen.

Eng saß im vergangenen Jahr noch mit Marco Wittmann und Tom Blomqvist im Schwesterauto #98. Von diesem Trio ist nur noch Wittmann übrig geblieben. Der zweifache DTM-Champion wechselt sich mit Connor De Phillippi, Martin Tomczyk und Sheldon van der Linde ab.

24h Nürburgring: Walkenhorst mit drei BMW

Mit der #100, der #101 und der #102 setzt die Walkenhorst-Truppe in diesem Jahr gleich drei BMW M6 GT3 auf der Nürburgring-Nordschleife ein. Die #101 sollte hier als Speerspitze fungieren. Für dieses Auto sind die beiden Nordschleifen-Experten Christian Krognes und David Pittard gemeldet.

Eine Überraschung findet sich zudem in der #102 wieder: Jakub "Kuba" Giermaziak greift hier ins Steuer. Er teilt sich diesen M6 unter anderem mit Routinier Jörg Müller und Mario von Bohlen.

Ein BMW M6 GT3 wird von Schubert Motorsport betreut. Die Truppe rund um Teamchef Torsten Schubert erhält mit Jesse Krohn, Jens Klingmann, Alexander Sims und Stef Dusseldorp ein schlagkräftiges Quartett, das für vordere Gesamtpositionen gut ist.

Augusto Farfus unterstützt BMW-Junioren

Die BMW-Junioren Dan Harper, Max Hesse und Neil Verhagen teilen sich das Fahrzeug #77 des BMW-Junior-Teams. Sie werden unterstützt von Routinier Augusto Farfus, der jüngst erst den neuen M4 GT3 auf der Nordschleife getestet hat.

An diesem Wochenende geht das sechsstündige Qualifikationsrennen für die 24h Nürburgring 2021 über die Bühne. Das Hauptevent findet von 3. bis 6. Juni statt.

ROWE Racing, #1 BMW M6 GT3:
Nick Catsburg (NED)
John Edwards (USA)
Philipp Eng (AUT)
Nick Yelloly (GBR)

ROWE Racing, #98 BMW M6 GT3:
Connor De Phillippi (USA)
Martin Tomczyk (GER)
Sheldon van der Linde (RSA)
Marco Wittmann (GER)

Schubert Motorsport, #20 BMW M6 GT3:
Jesse Krohn (FIN)
Jens Klingmann (GER)
Alexander Sims (GBR)
Stef Dusseldorp (NED)

Walkenhorst Motorsport, #100 BMW M6 GT3:
Henry Walkenhorst (GER)
Friedrich von Bohlen (GER)
Jörg Breuer (GER)
Andreas Ziegler (GER)

Walkenhorst Motorsport, #101 BMW M6 GT3:
Christian Krognes (NOR)
David Pittard (GBR)
Ben Tuck (GBR)
tbd

Walkenhorst Motorsport, #102 BMW M6 GT3:
Mario von Bohlen (GER)
Sami-Matti Trogen (FIN)
Jörg Müller (GER)
Jakub Giermaziak (POL)

BMW Junior Team, #77 BMW M6 GT3:
Dan Harper (GBR)
Max Hesse (GER)
Neil Verhagen (USA)
Augusto Farfus (BRA)

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

F1-Rennen Frankreich 2021

Verstappen ringt Hamilton nieder!

Taktikthriller beim Grand Prix in Le Castellet: Max Verstappen gewinnt mit einem Stopp mehr vor Lewis Hamilton und Sergio Perez - Sebastian Vettel erobert Punkte

Erinnerung an die Botschafterin des Nürburgrings

Sabine-Schmitz-Kurve nun offiziell

Beim 6-Stunden-Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie wird die Sabine-Schmitz-Kurve eingeweiht. Sie liegt als erste Kurve der Nordschleife am Ortsrand von Nürburg.

Die Touring Car Masters freuen sich auf den „Sommer Grand Prix“ in Rijeka/Kroatien direkt am Meer - am Donnerstag davor winkt eine „Open Pit Lane“...

2. Race-Weekend ADAC GT4

Ungenutztes Heimspiel

Zweites Rennwochenende für Leo Pichler aus Weiz (Ost-Steiermark). Zusammen mit dem in Eggersdorf bei Graz beheimateten Razoon Racing Team ging er bei den beiden Rennen auf dem Red Bull Ring mit einem seriennahen KTM X-Bow an den Start

ADAC TCR: Red Bull Ring 2021 Schlussbericht

Ein Wiener Team schockt deutsche Favoriten

Beim Gastspiel der ADAC TCR Germany auf dem Red Bull Ring räumte das österreichische Wimmer Werk Motorsport Team mit zwei Siegen durch Eric Scalvini mächtig ab. Zwei Siege in Trophy-Wertung komplettierten das Glück.