MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Alfa Romeo: Wechsel in Formel E? Alfa Romeo ist beim Stellantis-Konzern ein Kandidat für ein Formel-E-Engagement
Motorsport Images

Wechselt Alfa Romeo aus der Formel 1 in die Formel E?

Der Stellantis-Konzern denkt darüber nach, eine weitere Marke in die Formel E zu schicken - Maserati wäre möglich, aber auch ein spektakulärer Wechsel von Alfa

Bahnt sich ein spektakulärer Wechsel in der Motorsportwelt an? Wie 'The Race' meldet, könnte Alfa Romeo aus der Formel 1 in die Formel E wechseln. Das aktuelle Rebranding des Sauber-Teams läuft noch bis Ende 2021.

Der Stellantis-Konzern, ein Zusammenschluss aus PSA und Fiat-Chrysler, ist demnach interessiert daran, eine italienische Marke in die Formel E zu schicken. Alfa Romeo wäre dafür in der Pole-Position, doch auch Maserati hat Chancen.

Der bisherige Peugeot-CEO Jean-Philippe Imparato ist kürzlich zu Alfa Romeo gewechselt. Der Franzose fuhr bei Peugeot einen klaren Elektrifizierungskurs. Sowohl Alfa Romeo als auch Maserati bringen zudem eine Reihe neuer batterieelektrischer Fahrzeuge auf den Markt.

Die Formel E sucht nach neuen Herstellern seit dem Doppelausstieg von Audi und BMW nach der Saison 2021. Bislang haben sich keine weiteren Hersteller den Ausstiegen angeschlossen, jedoch haben sich mit Mahindra und DS erst zwei Hersteller offiziell zur Gen3-Ära bekannt.

Wie sich die jüngst eingeführte Strafgebühr bei Ausstieg auf die Attraktivität der Serie auswirken wird, bleibt noch abzuwarten.

Ein idealer Einstiegspunkt für neue Interessenten wäre die Saison 2022/23, wenn auf das Gen3-Auto umgestellt wird. Allerdings würde das bedeuten, dass Alfa oder Maserati ihre Nennung bis Ende März 2021 einreichen müssen. Das könnte zu knapp sein. Möglich wäre daher auch ein Einstieg zur Saison 2023/24.

Motorsport-Total.com

Weitere Artikel:

Österreichs familienfreundlichstes Kinderhotel

Ein Herz für Familienfreundlichkeit

Beim kinderhotel.info-Award für die besten Hotels mit Kinderbetreuung in Europa wurde das Familux Resort Dachsteinkönig vierter und damit das familienfreundlichste und beliebteste Kinderhotel Österreichs.

Toyota Yaris gewinnt, Fiat 500 und Cupra Formentor dahinter

The Car of the Year 2021 steht fest

Am Ende war es nicht mal wirklich knapp: Der Toyota Yaris sichert sich mit komfortablem Abstand die Auszeichnung zum "Car of the Year 2021" vor dem Fiat New 500 und dem Cupra Formentor.

Land Rover hat ein neues Sondermodell des Defender Works V8 Trophy aufgelegt. Es basiert auf einem Konzept, von Land Rover Classic aus den Jahren 2012 bis 2016. Dabei werden klassische Defender-Fahrzeuge von Grund auf überholt, neu aufgebaut und mit originalgetreuer Technik bestückt.

Thomas Alva Edison und Henry Ford

Ford: Ein Kapitel früher E-Mobilität

Nach einer Reuters-Meldung im Jänner 2018 will die Ford Motor Company in die Entwicklung von Elektrofahrzeugen bis zum Jahr 2022 elf Milliarden Dollar investieren. Auch Henry Ford hatte sich einst mit Überlegungen zum Elektroauto beschäftigt – was kaum bekannt ist.