MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Alfa Romeo: Wechsel in Formel E? Alfa Romeo ist beim Stellantis-Konzern ein Kandidat für ein Formel-E-Engagement
Motorsport Images

Wechselt Alfa Romeo aus der Formel 1 in die Formel E?

Der Stellantis-Konzern denkt darüber nach, eine weitere Marke in die Formel E zu schicken - Maserati wäre möglich, aber auch ein spektakulärer Wechsel von Alfa

Bahnt sich ein spektakulärer Wechsel in der Motorsportwelt an? Wie 'The Race' meldet, könnte Alfa Romeo aus der Formel 1 in die Formel E wechseln. Das aktuelle Rebranding des Sauber-Teams läuft noch bis Ende 2021.

Der Stellantis-Konzern, ein Zusammenschluss aus PSA und Fiat-Chrysler, ist demnach interessiert daran, eine italienische Marke in die Formel E zu schicken. Alfa Romeo wäre dafür in der Pole-Position, doch auch Maserati hat Chancen.

Der bisherige Peugeot-CEO Jean-Philippe Imparato ist kürzlich zu Alfa Romeo gewechselt. Der Franzose fuhr bei Peugeot einen klaren Elektrifizierungskurs. Sowohl Alfa Romeo als auch Maserati bringen zudem eine Reihe neuer batterieelektrischer Fahrzeuge auf den Markt.

Die Formel E sucht nach neuen Herstellern seit dem Doppelausstieg von Audi und BMW nach der Saison 2021. Bislang haben sich keine weiteren Hersteller den Ausstiegen angeschlossen, jedoch haben sich mit Mahindra und DS erst zwei Hersteller offiziell zur Gen3-Ära bekannt.

Wie sich die jüngst eingeführte Strafgebühr bei Ausstieg auf die Attraktivität der Serie auswirken wird, bleibt noch abzuwarten.

Ein idealer Einstiegspunkt für neue Interessenten wäre die Saison 2022/23, wenn auf das Gen3-Auto umgestellt wird. Allerdings würde das bedeuten, dass Alfa oder Maserati ihre Nennung bis Ende März 2021 einreichen müssen. Das könnte zu knapp sein. Möglich wäre daher auch ein Einstieg zur Saison 2023/24.

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Bortolotti in Assen im T3-Lamborghini!

Grassers DTM-Gaststart geplatzt

Wie es dazu kam, dass Lamborghini-Werksfahrer Mirko Bortolotti in Assen einen DTM-Gaststart im T3-Lamborghini absolviert und Grasser die Pläne für 2021 begräbt.

Touring Car Masters: Finale in Salzburg

Finale mit den TCM-Stars der Saison 2021

Auf dem Salzburgring steigt das Saisonfinale der Touring Car Masters. Während im Sprint mit Georg Karner der Meister bereits feststeht, haben in der Endurance-Wertung noch fünf Piloten eine Chance...

Premierensieg in der DTM Trophy

Mega-Rennen für Reinhard Kofler in Assen

Auf der niederländischen Rennstrecke sammelten die KTM-Piloten mehr Punkte in der DTM Trophy als je zuvor. Neben dem Sieg von Kofler trugen Top-10-Plätze von Florian Janits dazu bei

Kein Glück im GT World Challenge Europe Endurance Cup

Nürburgring: GRT verliert Podium in letzter Minute

GRT Grasser Racing Team kämpfte auf dem Nürburgring um den Klassensieg. Die Vorzeichen standen gut: Das Fahrertrio sicherte sich im Lamborghini Huracán GT3 EVO die Pole Position im Silver Cup. Das erhoffte Top-Resultat war dem Team jedoch nicht vergönnt.