MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Der Blimp kommt heute nach Österreich
Goodyear

Goodyear Luftschiff über Graz, Wiener Neustadt, St. Pölten und Wels

Nach seiner Rückkehr im letzten Jahr besucht der legendäre Markenbotschafter, der Goodyear Blimp, 2021 viele weitere Städte und Veranstaltungen in Europa. Darunter am 22. Juli auch Österreich. Konkret geht es über Graz, Wiener Neustadt, St. Pölten und Wels.

Nach seiner aktuellen Tour durch den Nordosten Italiens und Sloweniens fliegt das Goodyear Luftschiff „Blimp“, am Donnerstag, den 22. Juli auf seiner Route Richtung Norden über die Alpen. Demnach wird das imposante Flugobjekt von Maribor kommend um die Mittagszeit Graz, am frühen Nachmittag Wiener Neustadt, danach St. Pölten und am späten Nachmittag Wels überqueren, um am Freitag seine Route nach München fortzusetzen.

Seine geplante Flugroute über Österreich am 22. Juli:

Graz: Mittagszeit (11:00 – 13:00)
Wiener Neustadt: früher Nachmittag (13:00 bis 15:00)
St. Pölten: Nachmittag (14:00 bis 16:00)
Wels: später Nachmittag (16:00 bis 18:00)

Natürlich gilt aber: aufgrund von Wetterbedingungen können die Flugroute und -zeiten variieren.

Mag. Tassilo Rodlauer, Geschäftsführer Goodyear Austria, sagt: "Wir freuen uns, das berühmte Goodyear Markensymbol am Himmel über Österreich zu sehen. Nicht nur die Bewohner von Graz, Wiener Neustadt, St. Pölten und Wels werden die Möglichkeit haben, das beeindruckende Luftschiff am Himmel zu erblicken. Auf seiner Route wird er viele weitere Orte passieren.“

Mittels Flight Tracker (Code D-LZFN) kann die aktuelle Position des Goodyear Blimps verfolgt werden.

Der in Europa operierende Goodyear Blimp ist ein halbstarres Zeppelin NT-Luftschiff. Dieses Modell mit seinen 75 Metern Länge, 19,5 Metern Breite und 17,4 Metern Höhe ist heute das größte seiner Art auf der Welt. Der Markenbotschafter des Reifenherstellers, der seit den 1910er Jahren am Himmel zu sehen ist, sorgt nicht nur für einmalige Erlebnisse, sondern wird auch für die Berichterstattung über große Rennveranstaltungen eingesetzt, darunter das 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Wolff entscheidet demnächst über Bottas

F1: Valtteri Bottas 2022 bei Alfa Romeo?

Toto Wolff exklusiv: Wie sich Lewis Hamilton zur Frage des zweiten Mercedes-Fahrers 2022 geäußert hat und wann die Entscheidung fallen wird.

Schumacher findet klare Worte für Sebastian Vettel

Abfall sammeln gut, Punkte sammeln wäre besser

Ralf Schumacher findet es zwar gut, dass Sebastian Vettel nach dem Rennen Abfall sammelt, allerdings fühlt er sich derzeit eher an das letzte Jahr bei Ferrari erinnert.

Streckenkenntnis ist durch nichts zu schlagen

Porsche Carrera Cup Zandvoort: Zweite Halbzeit

Die beiden jungen Piloten des Huber Teams aus Neuburg am Inn konnten nur am Sonntag durch Leon Köhler aufs Podium fahren. Team Kollege Laurin Heinrich war erstmals in dieser Saison nicht auf dem Stockerl.