MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Kurzfristiges Engagement in Übersee

Klaus Bachler mit breiter Brust nach Indianapolis

Nach seinem Triumph beim GTWC-Finale in Barcelona reist der Porsche-Pilot heute nach Amerika, wo er am Samtag mit dem amerikanischen Team GMG Racing die „8H von Indianapolis“ bestreitet – und sich über dieses Engagement besonders freut

Die letzten Wochen waren für Klaus Bachler sehr erfolgreich: Platz 3 bei der GTWC in Hockenheim, dann der Sieg beim Int. GT Open-Lauf in Monza, und zuletzt am vergangenen Sonntag der Triumph beim GT World Challenge-Finale in Barcelona!

Zeit zum Feiern blieb aber keine. Denn schon heute reist Bachler nach Amerika, wo er ein kurzfristiges Engagement des amerikanischen Teams GMG Racing angenommen hat, und am Samstag die „8h von Indianapolis“ bestreiten wird. Er fährt damit in jenem Team, mit dem er auch schon die 24h von Daytona absolviert hat. Klaus tritt dabei mit einem Porsche 911 GT3-R in der ProAm-Klasse an, seine Partner sind die beiden Amerikaner Kyle Washington und James Sofronas.

Klaus Bachler: „Als das Angebot kam, habe ich sofort zugesagt. Denn in Indianapolis war ich noch nie. Diese traditionelle Strecke muss man als Rennfahrer einfach einmal gefahren sein.“

Ob er am Samstag mit dem vierten Podium in Serie spekuliert? „Grundsätzlich will ich bei jedem Rennen ganz vorne landen. Und in den letzten Wochen lief es bei mir ja wirklich sehr gut. Aber in acht Stunden kann viel passieren. Da brauchst du auch das Quentchen Glück. Wenn alles halbwegs problemlos verläuft, könnten wir in der ProAm-Klasse schon ganz gut dabei sein.“

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Neue 2023-Kalender von McKlein

Damals und heute für die Wand

Nur noch fünf Wochen bis Weihnachten. Und da ist dann auch schon das Jahr 2023 quasi ums Eck. Zeit also, sich schon einmal nach neuen Wandkalendern umzusehen. Und McKlein hätte hier gleich zwei interessante Varianten im Angebot: den Rally Kalender 2023 - "The Wider View" und den Motorsport Classic 2023 Kalender.

"Froh, dass es vorbei ist"

Lewis Hamilton erstmals ohne Sieg

Wie Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton auf seine erste Formel-1-Saison ohne einen Sieg reagiert und wie er das Jahr 2022 in Erinnerung behalten wird.

Zwar "nur" als dritter Fahrer, aber doch

Offiziell: Ricciardo kehrt zu Red Bull zurück

Zwar - allen Gerüchten zum Trotz - nur als dritter Fahrer, aber das ist jetzt immerhin offiziell bestätigt: Daniel Ricciardo kehrt 2023 zu Red Bull zurück.

Drei herausragende Piloten ausgezeichnet

Österreichs Motorsportler des Jahres ausgezeichnet

Wie jedes Jahr haben die Gremien der Austrian Motorsport Federation (AMF) auch heuer wieder ihre Auszeichnungen des Jahres 2022 vergeben und dabei drei herausragende Piloten mit den Titeln "Talent of the Year", "Legend of the Year" und "Motorsportler des Jahres 2022" ausgezeichnet.

Übernimmt der ADAC jetzt die DTM?

Berger löst DTM-Organisation ITR auf

Warum sich DTM-Boss Gerhard Berger gezwungen sieht, die ITR aufzulösen, wie die Verhandlungen mit dem ADAC laufen und wie es um die Saison 2023 steht

F1-Rennen Abu Dhabi: Ergebnis

Verstappen gewinnt, Leclerc erobert Platz 2!

Hat nicht ganz gereicht für Sergio Perez: Max Verstappen gewinnt das Saisonfinale der Formel 1 2022 vor Charles Leclerc und Sergio Perez - Sebastian Vettel holt P10