MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
NXT Gen Cup: Gaststart bei DTM und Formel E
NXT Gen Cup

Elektro-Motorsport im Kleinen

Die weltweit erste vollelektrische Junioren-Tourenwagenserie – ausgetragen mit dem Mini Cooper SE – ist am Norisring und am Hockenheimring im Rahmen der DTM zu sehen, bei der Formel E startet sie in Berlin.

Mag. Severin Karl

2023 startete erstmals die Elektrorennserie NXT Gen Cup, die für den Nachwuchs gedacht ist. In einheitlichen Mini Cooper SE – aufgebaut vom schwedischen Lestrup Racing Team – konnten sich junge Talente dabei an ihre Grenzen herantasten und den Motorsport der (näheren) Zukunft kennenlernen.

Sechs Renntermine, sogar Monaco ist dabei

Auch heuer sind die 230 PS starken und auf Serienfahrzeugen basierenden Flitzer wieder im Einsatz. Die größte Aufmerksamkeit bekommen sie wohl bei ihren Einsätzen im Rahmenprogramm bekannter Rennserien. Als erstes tritt der NXT Gen Cup vor den Einsätzen der Formel-E-Renner beim vom ADAC Berlin-Brandenburg ausgerichteten Berlin E-Prix der Formel E (11. und 12. Mai) auf.

Nächster Einsatz ist vor den DTM-Rennern am Norisring in Nürnberg (5. bis 7. Juli). Es folgt das DTM-Saisonfinale auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg (18. bis 20. Oktober). Während also Champion Thomas Preining seinen Titel im Verbrenner-Porsche zu verteidigen versucht, sammeln Nachwuchsfahrer erste Erkenntnisse in Sachen Elektro-Racing.

„Wir freuen uns sehr, dass wir nach den erfolgreichen ersten Rennen im vergangenen Jahr unsere Zusammenarbeit mit dem innovativen NXT Gen Cup in 2024 weiter ausbauen können. Die Kooperation passt hervorragend zu unserer Vorreiterrolle im Motorsport, wenn es um Themen wie nachhaltigen Kraftstoff, eine elektrische Rallye-Serie und Konzepte für nachhaltige Veranstaltungen geht“, sagt ADAC Motorsportchef Thomas Voss.

Insgesamt stehen sechs Renntermine im 2024er-Kalender des Cups, den Start macht Misano am 13. und 14. April, später im Monat geht es sogar nach Monaco (27. April)! 20 junge Talente haben maximal Platz in der Serie, 2023 waren auch vier Teilnehmerinnen an Bord. Länder der Pilotinnen und Piloten: Schweden, Tschechische Republik, USA, Niederlande, Dänemark, Großbritannien, Deutschland. Siehe die Seite des NXT Gen Cup für weitere Infos.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Bereits Mitte März beginnt die Motorsport-Saison am Red Bull Ring: Zum zweiten Mal wird die Slalomtrophy der Österreichring-Sicherheitsstaffel ausgetragen. Angekündigt haben sich die besten Fahrer Zentraleuropas.

Aston Martin präsentiert AMR24

Aston Martin: Erster Sieg als Saisonziel!

Erste Informationen zum neuen AMR24 von Fernando Alonso und Lance Stroll sowie zu den ehrgeizigen Zielen von Aston Martin in der Formel-1-Saison 2024