MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Alexander Albon aus Krankenhaus entlassen Gute Nachrichten: Alexander Albon befindet sich wieder zu Hause in Monaco
Motorsport Images

Alexander Albon nach Blinddarm-OP aus Krankenhaus entlassen

Williams-Pilot Alexander Albon wurde am Dienstag aus dem Krankenhaus in Mailand entlassen, nachdem es Komplikationen bei seiner Blinddarmoperation gab

Wie die britische 'BBC' berichtet, wurde Alexander Albon am Dienstag aus dem Krankenhaus in Mailand entlassen und befindet sich mittlerweile wieder zu Hause in Monaco. Der Thailänder visiert sein Formel-1-Comeback nach wie vor für den Großen Preis von Singapur am zweiten Oktober an.

Albon litt am Samstagmorgen vor dem dritten Freien Training in Italien an einer Blinddarmentzündung und musste für das restliche Wochenende von Nyck de Vries bei Williams ersetzt werden, der bei seinem Formel-1-Debüt als Neunter zwei Punkte holte.

Am Montag gab das Team bekannt, dass Albon nach seiner Blinddarmoperation "Komplikationen erlitt, die zu einem Atemstillstand führten", sodass er erneut intubiert und auf die Intensivstation des San Gerardo Krankenhauses verlegt werden musste.

"Er machte über Nacht [von Samstag auf Sonntag] hervorragende Fortschritte und konnte Sonntagmorgen von der mechanischen Beatmung befreit werden. Es gab keine weiteren Komplikationen", hieß es in der Erklärung von Williams am Montag.

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Übernimmt der ADAC jetzt die DTM?

Berger löst DTM-Organisation ITR auf

Warum sich DTM-Boss Gerhard Berger gezwungen sieht, die ITR aufzulösen, wie die Verhandlungen mit dem ADAC laufen und wie es um die Saison 2023 steht

ADAC-Verwaltungsrat tagt

Grünes Licht für DTM-Übernahme?

Wie der Kampf um eine DTM-Zukunft nach dem ITR-Ende weitergeht und wieso bereits dieser Tage eine Lösung mit dem ADAC präsentiert werden könnte

Doch keine 35 Rennen für die Wende gebraucht

Helmut Marko ist voll des Lobes

Helmut Marko erinnert an den schwierigen Saisonstart von Red Bull und lobt das Team für ein Jahr, das in dieser Form "schwer zu wiederholen" sein wird.

Über Mitleid mit Mick, Günther Steiner und mehr

Interview: Hülkenberg vor Haas-Test ganz cool

Sein erster Haas-Termin: in voller Länge: Nico Hülkenberg über Mitleid mit Mick Schumacher, seine Wellenlänge mit Günther Steiner & Gespräche mit anderen Teams

F1-Qualifying Abu Dhabi: Ergebnis

Verstappen vor Perez auf Pole!

Der Red-Bull-Express fährt mit Windschatten in Reihe 1: Max Verstappen zieht Sergio Perez auf Startplatz 2, vor dem großen WM-Gegner Charles Leclerc

Großer Neubau in Neuburg

Audi rüstet für Formel-1-Einstieg auf

Audi hat für sein Formel-1-Projekt einen rund 3.000 Quadratmeter großen Neubau in Neuburg angekündigt - Bauarbeiten laufen bereits - Auch das Team wächst stetig.