MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Hülk is back: Corona-Ausfall von Vettel! Nico Hülkenberg 2022 im Rennanzug von Aston Martin in der Formel 1
Aston Martin

Positiver Coronatest: Nico Hülkenberg ersetzt Vettel beim Formel-1-Auftakt!

Weil Sebastian Vettel einen positiven Coronatest hat, wird er beim Auftakt zur Formel-1-Saison 2022 bei Aston Martin durch Nico Hülkenberg ersetzt

Sebastian Vettel fehlt beim ersten Rennen der Formel-1-Saison 2022 auf dem Bahrain International Circuit in Bahrain. Der viermalige Weltmeister hat einen positiven Coronatest und fällt damit für das komplette Wochenende aus.

Zum Gesundheitszustand von Vettel gibt es seitens Aston Martin bisher keine Angaben. Ebenso ist unklar, wann Vettel ins Cockpit zurückkehren könnte. "Es ist, wie es ist", sagt Vettel im Interview mit 'Sport1'. "Mir geht es aber den Umständen entsprechend gut. Ich werde jetzt alles dafür tun, so schnell wie möglich wieder fahren zu können."

Klar ist nur, wer Vettel im Cockpit des Aston Martin AMR22 vertritt: Es ist dessen deutscher Landsmann Nico Hülkenberg, der in Bahrain ab dem ersten Freien Training das Vettel-Auto übernimmt.

Hülkenberg: Nicht sein erster Einsatz unter Corona ...

Hülkenberg ist auch in diesem Jahr der offizielle Ersatzfahrer von Aston Martin in der Formel 1, und seine Dienste sind nun äußerst kurzfristig schon beim ersten Grand Prix der Saison 2022 gefragt. Erschwert wird Hülkenbergs erneutes Formel-1-Comeback dadurch, dass er den aktuellen AMR22 bisher nicht auf der Rennstrecke bewegt hat.

Mit kurzfristigen Einsätzen in der Corona-Pandemie kennt sich Hülkenberg aber schon aus: 2020 vertrat er nacheinander beide Stammfahrer von Racing Point, Sergio Perez und Lance Stroll. Bei insgesamt zwei Rennteilnahmen - einmal missglückte ein Startversuch - sicherte sich Hülkenberg als Ersatzmann als Siebter in Silverstone und als Achter am Nürburgring jeweils WM-Punkte.

Bisherige Corona-Fälle in der Formel 1

Neben Perez und Stroll sind bisher auch Lewis Hamilton und Kimi Räikkönen aufgrund von positiven Coronatests ausgefallen und mussten durch Ersatzfahrer ersetzt werden. Hamilton wurde 2020 in Bahrain durch Mercedes-Junior George Russell vertreten, seinen diesjährigen Teamkollegen bei Mercedes. Bei Alfa Romeo sprang 2021 in Zandvoort Ersatzfahrer Robert Kubica für Räikkönen ein.

Zuletzt hatte McLaren-Fahrer Daniel Ricciardo aufgrund eines positiven Coronatests die dreitägigen Formel-1-Wintertests 2022 in Bahrain komplett verpasst. Sein Teamkollege Lando Norris fuhr daher an allen drei Tagen. Ricciardo ist inzwischen wieder genesen und wird am Auftaktrennen teilnehmen.

Enger Kalender: Wann kommt Vettel zurück?

Die Formel-1-Saison 2022 beginnt am 20. März 2022 mit dem Grand Prix von Bahrain. Im Anschluss folgt nur eine Woche später der Grand Prix von Saudi-Arabien. Erst danach gibt es zwei Wochen Pause bis zum dritten Rennen in Australien am 10. April.

Ob Vettel also schon beim zweiten Saisonrennen wieder im Auto sitzt? Das hängt von seinem Status ab: In Bahrain folgt auf einen Positivtest üblicherweise eine siebentägige Quarantäne. Allerdings sind Ausnahmen möglich für Profisportler. Und sollte Vettel nächste Woche einen Negativtest vorlegen können, dürfte seine Weiterreise nach Saudi-Arabien möglich sein.

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Der Teamchef über die Red-Bull-Dominanz

Horner: "Möchte Toto Schmerzen zufügen"

Red-Bull-Teamchef Christian Horner wünscht sich eine Dominanz seines Teams in den kommenden Jahren, um Rivale Mercedes mit Toto Wolff Schmerzen zuzufügen.

Bergrallyecup Rechberg: Nachbericht

Gelungene Premiere am Rechberg

Als durchaus gelungen kann man die Premiere des Herzog Motorsport Bergrallyecups am Rechberg bezeichnen. Sowohl Fahrer und Fahrerinnen, als auch von den zahlreichen Fans gab es ein positives Feedback.

Rückkehr nach Atemstillstand fixiert

Alexander Albon: Comeback in Singapur

Der Schock nach Blinddarmentzündung und Atemstillstand ist überstanden: Alexander Albon kehrt beim Nachtrennen der Formel 1 ins Cockpit zurück.

Suzuki Swift Cup Poznan 2022: Schlussbericht

Dramatischer Schlusstag beim Saisonfinale

Nach einigen Jahren der ungarischen und polnischen Dominanz holt Fabian Ohrfandl den Titel im Suzuki Cup 2022 wieder nach Österreich. Er gewinnt Österreichs erfolgreichster Markenpokal, der 2023 sein 20-jähriges Jubiläum feiert, vor Philipp Dietrich, der zweiter wird.

Aktuell wird angedacht, dass ab der kommenden Saison Teams mit nur einem Auto in der DTM nicht mehr starten dürfen: Was die Gründe sind und welche Folgen es hätte