MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Sebastian Vettel vor Comeback in Melbourne Sebastian Vettel im Aston Martin AMR22 bei den Formel-1-Wintertests 2022 in Bahrain
Motorsport Images

Bestätigt: Aston Martin plant ab Melbourne wieder mit Sebastian Vettel

Formel-1-Fahrer Sebastian Vettel kehrt beim dritten Saisonrennen 2022 in Melbourne wieder zurück in sein Cockpit bei Aston Martin, wie das Team nun bestätigt hat

"Sebastian Vettel ist wieder fit genug für den Renneinsatz." Das meldet Aston Martin. Und damit steht fest: Der viermalige Formel-1-Weltmeister geht beim dritten Rennwochenende der Formel 1 2022 in Melbourne in Australien am 10. April wieder planmäßig an den Start.

Die beiden Grands Prix in Bahrain und Saudi-Arabien hatte Vettel aufgrund von positiven Coronatests verpasst und war durch Nico Hülkenberg ersetzt worden.

Weder Hülkenberg noch Stroll war es in Vettels Abwesenheit gelungen, mit dem Aston Martin AMR22 Akzente zu setzen: Ein Top-10-Ergebnis hat der Rennstall in diesem Jahr bisher nicht erzielt. Sowohl Hülkenberg als auch Stroll erzielten je einmal P12 als aktuelle Bestleistung von Aston Martin im Jahr 2022.

Vettel hatte für das Team die kompletten Wintertests in Barcelona und Sachir bestritten, war aber kurzfristig vor dem Auftakt in Bahrain positiv getestet worden und musste zwei Rennen aussetzen. Er steht somit vor seinem Saisondebüt in der Formel 1.

Für Hülkenberg geht es zurück ins zweite Glied: Der Ersatzfahrer von Aston Martin räumt das Cockpit im AMR22 wieder für Vettel.

Ob Hülkenberg dennoch in Australien vor Ort sein wird, ist noch unklar. Vettels deutscher Landsmann hatte in Saudi-Arabien erklärt: "Darüber sprechen wir noch. Vielleicht reise ich in die Nähe von Australien, damit ich quasi im Stand-by sein kann. Und sollte ich dann gebraucht werden, wäre ich zumindest nicht in Europa, sondern etwas näher dran."

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

"Dann ist der DTM nicht mehr zu helfen"

Strafen-Aufregung in Spielberg; Preining sauer

Wieso Thomas Preining nach der Zehn-Sekunden-Strafe wegen des Duells gegen Nico Müller die Welt nicht mehr verstand und diese dann wieder zurückgenommen wurde

Der Titelkampf wird zum Thriller

DTM Spielberg 2: Preining siegt!

Thomas Preining feiert bei Regen den Heimsieg in Spielberg und greift noch in den Titelkampf ein, Rene Rast rutscht am Ende durch den Reifenpoker aus den Punkten.

Verstöße werden untersucht, aber was dann?

Budgetobergrenze: WM nachträglich korrigieren?

Während weiter darüber spekuliert wird, ob 2021 Teams gegen die Budgetobergrenze verstoßen haben, wird im Paddock auch schon über mögliche Strafe diskutiert ...

Warum man bei der DTM Electric nun doch ein Sounddesign anvisiert, worauf man beim Klang, der ohne Lautsprecher entsteht, wertlegt und wie der Test abläuft.

Aktuell wird angedacht, dass ab der kommenden Saison Teams mit nur einem Auto in der DTM nicht mehr starten dürfen: Was die Gründe sind und welche Folgen es hätte

"Überraschung der Saison"

Zhou fährt auch 2023 für Alfa Romeo

Guanyu Zhou wird auch 2023 für Alfa Romeo in der Formel 1 fahren: Der Vertrag des Chinesen wird um ein weiteres Jahr verlängert