MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Go!

Am 11.8.2010 fanden in Melk am Wachauring Dreharbeiten mit Marcus Zeiner am Steuer eines Chevrolet-Rennwagens statt.

Gemeinsam mit Chevrolet Österreich und Castrol als Partner, wird Ronny Rockenbauer im Motormagazin GO! einen Vergleichstest zwischen dem normalen Serien Chevrolet Cruze und dem Rennfahrzeug für den ADAC Cruze Cup bringen. Auch ein Interview von Marcus Zeiner wird zu sehen sein:

"Das war eine sehr Interessante u. neue Erfahrung für mich, wirklich beeindruckend hinter den Kulissen bei so einem Drehtag dabei sein zu dürfen." - Der Termin der Ausstrahlung wird noch bekanntgegeben.

"Das war eine sehr Interessante und neue Erfahrung für mich, wirklich beeindruckend hinter den Kulissen bei so einem Drehtag dabei sein zu dürfen. Der Chevrolet Renn-Cruze aber auch der normale Serien Cruze sind sehr gelungene Fahrzeuge, dabei ist Chevrolet wirklich ein guter Wurf auch in Sachen Preis/Leistung gelungen. Nicht umsonst fährt man auch mit diesen Fahrzeugen in der Tourenwagen Weltmeisterschaft. Mein Ziel ist jetzt natürlich noch mehr auf 2011 im ADAC Chevrolet Cruze-Cup zu fahren und in weiterer Folge in der WTCC zu starten", so Zeiners Statement - hochgesteckte Ziele, welche man als Rennfahrer immer ins Auge fassen muss.

Weitere Artikel:

Mehr Komfort, mehr Sicherheit

Das ist der neue Lexus ES

Lexus zieht auf der Auto Shanghai in China die Plane vom neuen ES. Es bleibt beim klassischen Stufenheck und Hybrid-Antrieb.

Vom Jäger zum Gejagten

So steht es um Teslas Finanzen wirklich

An der Börse gilt Tesla nach wie vor als wertvollster Autobauer der Welt – doch der Mythos bröckelt. Wie schwer es wirklich ist, Geld nicht nur einzunehmen, sondern auch zu verdienen.

e-tron eine Nummer kleiner

Q4 e-tron: Der nächste Treffer

Das vollelektrische Angebot der Ingolstädter wird an der Basis erweitert. Was für eine Freude: Sogar Anhänger lassen sich mit Q4 e-tron und Q4 Sportback e-tron ziehen.

Auf der IAA 1951 feierte der VW Bus mit bis zu 23 Fenstern seine Weltpremiere, und steht seither für den Inbegriff des großen Aufbruchs jener Jahre. Doch warum heißt er eigentlich Samba?