Motorsport

Inhalt

Lukas Lichtner-Hoyer startet Musikplattform

Die nackte Wahrheit

Jetalliance-Teameigner und Fahrer Lukas Lichtner-Hoyer wagt sich ins Musik-Business, die erste CD der Band Miracle 66 - "The naked truth" - klingt vielversprechend!

Sie sind nicht nur eine Band, sie bezeichnen sich als eine Musikplattform, bestehend aus 8 Musikern und zahlreichen Gastmusikern. Sie spielen Rock, Funk und Blues, in einer gelungenen Mischung aus Englisch, Deutsch und Wienerisch. Nach der ersten Single-Auskoppelung der funkigen Nummer "Wiener Werte" erscheint nun das erste Album der Band!

„The Naked Truth“ ist eine ungewöhnliche, interessante Mischung aus verschiedenen Musikrichtungen. Ebenfalls ungewöhnlich ist die Zusammensetzung der Band aus Persönlichkeiten des Wirtschaftslebens, die als Musiker deren Sicht der „nackten Wahrheit“ wiedergeben.

Einige der 11 Songs beschäftigen sich kritisch mit Themen des Lebens die anderen geben das Thema und Impressionen des Rennsports wieder.

Was das alles überhaupt mit dem Autorennsport zu tun hat? Miracle 66 wurde 2009 anlässlich des Le Mans-Auftritts der Jetalliance Racing rund um Lukas Lichtner-Hoyer gegründet. Dieser brachte als Teameigner und Rennfahrer das Team der Jetalliance Racing mit einem Aston Martin DBR9 GT1 nach Le Mans zum 24-Stunden Rennen.

Das Fahrzeug trug die Nummer 66. Die Teilnahme am renommiertesten, aber sicher auch schwersten Langstrecken-Rennen Europas gestaltete sich anfangs sehr mühsam, das Scheitern drohte:

Als der Aston Martin nach 90 Minuten Stillstand auf der Strecke plötzlich doch das Rennen fortsetzte, verkündete der Lautsprecher den 235.000 begeisterten Rennfans das „Miracle soixantesix“… Trotz der zahlreichen technischen Probleme schaffte das österreichische Team ein Podium-Finish und der Bandname Miracle 66 war entstanden!

Videoclip: Wiener Werte



Die auf dem Album mitwirkenden Band-Musiker sind:

Nenad Markov - Gesang & Produzent
Lukas Lichtner-Hoyer - Gesang & Schlagzeug
Knud Tiroch - Gesang
Michael Müller - Gitarre
Karl M. Maxa - Gitarre
David Carlton Glassner - Bass
Günther Lang - Keyboard
Adam Duben - Schlagzeug

Sonstige, auf dem Album mitwirkende Künstler:

Martin Fuss - Saxophon - „Wiener Werte“ & „s’Lebm“
Christian Köckeis - Gesang - „Day & Night Racers“
Wolfgang Heitzinger - Solo Gitarre
Matthias Pikesch - Solo Gitarre

Produziert und verlegt wird „The Naked Truth“ vom Musiklabel Last Lomcovak Records, der von Lichtner-Hoyer nicht nur gegründet wurde, um Miracle 66 als Verlag zu begleiten, sondern auch, um die österreichische Musikszene aufzufrischen.

Dazu Lichtner-Hoyer: „Ich habe festgestellt, dass Österreich eine Vielzahl an (Rock-)Künstlern zu bieten hat, die in den Medien unterrepräsentiert sind, aber eine Bühne verdienen würden, auf der sie ihre Sache dem Publikum darbieten könnten. Wir bieten ab sofort eine Plattform, die Nachwuchskünstlern Möglichkeiten verleiht, sich in den verschiedenen Medien – Radio, Fernsehen, Internet - darstellen zu können. Darüber wird man sicher noch viel hören!“

Nenad Markov, der für die Produktion in der Band Verantwortliche, zur Frage der Zukunft von M66: „Wir arbeiten bereits an den Songs des zweiten Albums und wollen uns im Frühjahr 2012 mit ein paar Liveauftritten bei unserer wachsenden Fangemeinde bedanken. Die Termine findet man dann auf unserer Website.“

Website: www.miracle66.com
Facebook: Miracle66

Drucken

Im Grenzbereich Ford GT - im Motorline-Test

Ein 657 PS starkes und 540.000 Euro teures Geschoß wie den Ford GT auf öffentlichen Straßen zu testen, ist ein Erlebnis. Wir riskieren es.

GP von Brasilien Mercedes holt auch Konstrukteurstitel

Lewis Hamilton rettete einen knappen Sieg ins Ziel; Max Verstappen wurde trotz Kollision mit Ocon noch Zweiter vor Kimi Räikkönen.

Zwei mit Charakter Triumph Scrambler 1200 XC und 1200 XE

Retro-Vorreiter Triumph präsentiert zwei neue Modelle mit modernen Features und klassischem Äußeren - die Scrambler 1200 XC und XE.

Genial einfach VW Tarok: Pick-up mit variabler Ladefläche

Der kompakte Pick-up VW Tarok wird in Brasilien vorgestellt. Sein Atout: Die abklappbare Rückwand der Doppelkabine für langes Ladegut.