Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Motorrad-WM: News

Johann Zarco unterschreibt bei Avintia

Der geschasste KTM-Pilot erhält einen Einjahresvertrag beim Ducati-Satellitenteam Avintia, erwartet werden konstante Top-10-Plätze.

Bildquelle: Yamaha Racing; Text: Sebastian Fränzschky

Das Avintia-Team hat am Montagabend offiziell bestätigt, dass Johann Zarco in der MotoGP-Saison 2020 für das Team antreten wird. Zarco einigte sich mit Ducati auf einen Einjahres-Vertrag, der vorsieht, dass der Franzose bei Avintia Unterstützung von der Ducati-Rennabteilung bekommt.

Bei jedem Event werden insgesamt vier Ducati-Experten für das Avintia-Team arbeiten, um die Desmosedicis besser an die Fahrer anzupassen. Zarcos erstes Kennenlernen mit der Avintia-Ducati wird Anfang Februar beim Sepang-Test erfolgen.

"Ich freue mich sehr, endlich meine Unterschrift bei Ducati für die Saison 2020 in der MotoGP mit dem Avintia-Team offiziell bekanntzugeben", kommentiert Zarco, der noch mit einigen Nachwirkungen vom Sturz beim Saisonfinale in Valencia kämpft. "Mein linker Knöchel erholt sich gut. Ich kann die Winterzeit genießen und mich bei meiner Familie ausruhen. Das Training nehme ich bald wieder auf", so der zweimalige Moto2-Champion.

Für Avintia-Teambesitzer Raul Romero ist der Zarco-Deal eine große Chance: "Ich freue mich sehr und bin gespannt, dank Ducati einen so großartigen Fahrer wie Johann Zarco in unserem Team begrüßen zu dürfen."

"Das stärkt unser Wachstum, nachdem wir bereits den Vertrag mit dem Hersteller aus Borgo Panigale verlängert haben. Wir bekommen nun als Satelliten-Team besseres Material", freut sich Romero. "Wi hoffen, dass wir Johann und Tito regelmäßig in den Top 10 sehen."

Kann Tech3 Zarco halten? Kann Tech3 Zarco halten? Teamwechsel schwierig Teamwechsel schwierig

Ähnliche Themen:

Motorrad-WM: News

Weitere Artikel

Fords erstes, europäisches Performance-SUV ist da

Ford Puma ST vorgestellt

Auch bei ihrem ersten SUV bleiben die Fahrdynamik-Spezialisten von Ford Performance ihrer erfolgreichen Formel treu: Pures Fahrvergnügen und gutes Handling stehen im Vordergrund.

Es braucht weit mehr als nur reichlich Power

Wie baue ich ein Drift-Auto?

Sein Auto nach Schema FFF zu tunen, ist eine Sache. Aus einem Straßenfahrzeug aber ein mit jeder Schraube auf Rennbetrieb hinoptimiertes Sportgerät zu machen, eine ganz andere. Wir blicken bei just einem solchen Projekt hinter die Kulissen.

Im doppelten Wortsinn abseits ausgetretener Pfade unterwegs sein kann man mit dem Subaru Outback. Wir fuhren den boxermotorisierten Jägersmann in der neuen Variante Selected Line.

Der Adam R2-Nachfolger tritt in große Fußstapfen

Das ist der neue Opel Corsa Rally4

Opel konnte mit dem Adam R2 insgesamt vier Rallye-Junior-Europameistertitel in Folge, 220 Klassensiege und über 530 Podestplätze sowie 32 Titel in nationalen Championaten einfahren. Nun bekommt der erfolgreiche Zwerg einen Nachfolger: den Opel Corsa Rally4.