Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Coronavirus: Wird China abgesagt?

Coronavirus: Formel E erwägt Absage des China-Rennens

Nach den neuesten Entwicklungen rund um den Coronavirus steht der Formel-E-Lauf von Sanya nun doch vor der Absage - Entscheidung soll bald fallen.

Foto: Formel E

Die Formel E rüstet sich für eine Absage des ePrix in Sanya. Nachdem die Weltgesundheitsorganisation WHO am Donnerstag aufgrund des Coronavirus den Notstand ausgerufen hat, erscheint ein Rennen auf chinesischem Boden im März immer unwahrscheinlicher. Zwar wurde noch keine endgültige Entscheidung getroffen, dennoch rückt eine Absage näher.

"Wir sind uns der Situation bewusst, die sich täglich rapide ändert", heißt es von Seiten der Formel E. "Die Gesundheit und Sicherheit unserer Angestellten und aller Teilnehmer ist eine Priorität von höchster Wichtigkeit. Wir beobachten die Situation weiter und möchten zusammen mit der FIA und unseren lokalen Partnern rechtzeitig eine Entscheidung treffen."

Der ePrix soll eigentlich am 21. März stattfinden, jedoch wurden schon weitere Sportevents für die kommenden Wochen abgesagt. Sollte auch das Formel-E-Rennen in Sanya gestrichen werden, stehen neben einer kompletten Absage zwei Alternativen im Raum.

Eine wäre, das Rennen auf später zu verschieben. Theoretisch würde es noch Platz Ende Mai geben, wenn die Formel E ohnehin einen weiteren Abstecher nach Asien macht, um in Seoul (3. Mai) und Jakarta (6. Juni) zu fahren. Möglich wäre auch ein zusätzliches Rennen eines bestehenden Events in Europa oder in New York - also ein sogenannter Double-Header.

Auch die Formel 1 steht vor einem ähnlichen Problem: Der Grand Prix in Schanghai soll am 19. April stattfinden.

© Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Die Waldrodung für das Tesla-Werk geht weiter

Urteil: Tesla darf bauen

Der US-Elektroautobauer darf auf dem künftigen Firmengelände in Grünheide (Oder-Spree) weiterhin Bäume fällen. Das hat jetzt das OVG Berlin-Brandenburg entschieden.

1990 erblickte der erste Renault Clio das Licht der Autowelt. Heute, 30 Jahre und rund 15 Millionen Exemplare später, wird es Zeit für einen Blick zurück.

Wilder Kerl mit Macho-Aura

Harley Davidson Low Rider S – erster Test

Für 2020 betreibt Harley-Davidson Modellpflege; packt elektronische Helfer in die Tourer-Modelle und bringt in der Softtail-Familie die Low Rider S neu auf die Straße. Wir sind sie testgefahren.

Anlässlich des 40. Geburtstages des Audi quattro gibt es am Vorabend der Rallye nicht nur einen Filmabend, es gibt auch die Weltpremiere des Audi A1 quattro R4.