MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Dacia Logan Cup

Nach langer Pause

Marcus Zeiner erlebte beim 3. Lauf zum ADAC Logan Cup einen wechselhaften, aber erfolgreichen Tag im Hinblick auf die Gesamtwertung.

Der Start war alles andere als gelungen, da sich die Sitzarretierung verstellte und so die Sitzposition nicht mehr optimal gegeben war. Zeiner konnte rasch wieder Plätze gut machen, als sich plötzlich die Grippverhältnisse auf der Strecke extrem veränderten.

"Die Strecke war so unberechenbar, daher war es mir nicht mehr möglich weiter nach vorne zu pushen", so die Aussage des Klosterneuburgers. Der Grund dafür war, dass es viele Zwischenfälle (kleinere Unfälle) gegeben hat, dadurch sehr viel Schmutz auf die Strecke kam u. ein beschädigtes Fahrzeug auch Flüssigkeit auf der Strecke verteilt hatte.

Daher erreichten Zeiner und sein Kollege Thomas Eckart (D) Platz 7. beim Rennen: "Das Rennen verlief etwas enttäuschend für mich, denn heute wäre ein Podiumsplatz möglich gewesen, leider brachten wir es nicht ins Ziel. Trotzdem haben wir mit diesem Ergebnis ganz wichtige Punkte für die Meisterschaft geholt und einen Sprung nach vorne gemacht, denn ich liege jetzt zur Halbzeit der Saison auf den guten dritten Platz mit nur 15 Punkten Rückstand auf den Meisterschaftsführenden", so Zeiner mit einer letztendlich zufriedenen Bilanz.

Weitere Artikel:

¡Hola!, spanischer Löwe!

Seat Leon Kombi im Familienautostest

So komfortabel, dynamisch, elegant und alltagstauglich wie noch nie präsentiert sich der neue Seat Leon. Unsere routinierte Testfamilie Ehrlich-Fischer war von den Annehmlichkeiten und der Individualisierbarkeit des Kombi-Löwen begeistert.

Das ist die fünfte Generation des Grand Cherokee

Jeep Grand Cherokee L vorgestellt

Der Jeep Grand Cherokee ist der meist-ausgezeichnete SUV der Automobilgeschichte. Eine solche Erfolgsgeschichte gebührend fortzusetzen braucht freilich reichlich Superlativen. Und just diese soll der völlig neue, siebensitzige Grand Cherokee L auch bieten.

Zweierbeziehung: So lief es wirklich

1980-2020: Diesen Fendrich-Song kennt jeder

„Gestern hat mich’s Glück verlassen, du liegst am Autofriedhof draußen“ singt Rainhard Fendrich am Anfang seiner Karriere. Wir haben den Austropopper, der 2019 sein 18. Studioalbum „Starkregen“ veröffentlicht hat, zu den Hintergründen interviewt.

Diskussionen um Motorenangleichung

Toto Wolff: "Das ist eine Beleidigung!"

Während vor allem Ferrari und Red Bull für mögliche Aufholmöglichkeiten beim Motorenfreeze sind, hat Toto Wolff kein Verständnis: "Müssen weg davon bleiben".