Offroad

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

VW T-Roc: stärkerer Dieselmotor

Neue Features

Der VW T-Roc bekommt einige Erweiterungen verpasst. Das Kompakt-SUV ist jetzt auch mit einem 2.0-Liter-Diesel mit 140 kW (190 PS) bestellbar.

mid/arei

Neben dem neuen, stärkeren Dieselmotor (Preis in Deutschland: 35.105 Euro, der ÖSterreich-Preis steht noch nicht fest) gibt es zwei neue Design-Varianten für den VW T-Roc: das Ausstattungspaket "Black Style" und das optionale "beats"-Paket.

Zum Design-Paket "Black Style" gehören zahlreiche schwarze Elemente wie zum Beispiel Außenspiegelgehäuse, Seitenleisten, die untere Zierleiste des Kühlergrills sowie ebenfalls in Schwarz gehaltene 18-Zoll-Leichtmetallfelgen "Grange Hill". Das Design-Paket ist für den T-Roc in der optionalen Ausstattungslinie "Sport" ab 1.235 Euro, in der optionalen Ausstattungslinie "Style" ab 1.575 Euro erhältlich.

Das Herzstück des neuen optionalen "beats"-Pakets ist das gleichnamige Soundsystem mit sechs Lautsprechern, digitalem 8-Kanal-Verstärker, Subwoofer und 300 Watt Gesamtleistung. Das "beats"-Paket kostet für den T-Roc in den optionalen Ausstattungslinien "Style" einen Aufpreis von 720 Euro, in der Line "Sport" 850 Euro zusätzlich.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

E-Klasse Coupe und Cabrio: Jünger denn je

Mercedes: Alles zum Facelift von E-Coupé & Cabrio

Coupe und Cabrio der Mercedes E-Klasse starten in die zweite Hälfte ihres Modellzyklus. Das ist neu ...

Nike, Ben & Jerry’s & Domino’s und ihre automobilen Anfänge

Drei große Marken fingen klein an: mit VW

Viele erfolgreiche Unternehmen führen ihr Erbe auf ein Kleinunternehmen zurück, das als ein Projekt aus Leidenschaft begann. Einige dieser inzwischen berühmten Unternehmen sehen in einem Volkswagen-Modell einen Schlüsselakteur ihrer Anfangszeit

Motorline Video Talk: Updates von der Rundstrecke

Histo-Cup, Rallyecross & Co – so gehts weiter

Im 6. Motorline Video Talk haben wir Veranstalter von Rundstreckenevents – vom Histo-Cup bis zum Rallyecross – um ein Update der aktuellen Aktivitäten gebeten.

Kawasaki hat bestätigt, dass die Endeavor - ihr kommender Einstieg in das blühende Segment der Elektromotorräder - ein Schaltgetriebe bieten wird. Entwicklungsfokus liegt dabei auf dem Einsatz auf der Rennstrecke.