RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Gesamtsiegerehrung der ARC-Saison 2017

Alle Rallye-Challenge-Läufe sind absolviert – nun wurden in Bayern die Meister und Gesamtsieger der abgelaufenen ARC-Saison geehrt.

Fotos: Bernd Meindl

Die Rallye Interessengemeinschaft Aussernzell e.V. im AvD hatte zur Gesamtsiegerehrung der Austrian Rallye Challenge 2017 nach Niederbayern eingeladen. Zusammen mit jeder Menge Prominenz aus Politik und Wirtschaft wurde im historischen Saal von Schloss Rathsmannsdorf gefeiert. Ehrengast war der zweifache Rallyeweltmeister Walter Röhrl. Untermalt von den Ergebnissen der Saison 2017 präsentierte Moderator Uli Kohl die Sieger der Austrian Rallye Challenge.

• Austrian Rallye Challenge, Fahrerwertung: 1. Michael Kogler, Citroën DS3 R3T Max, Unior Racing Team Austria; 2. Petr Pospisil, Citroën DS3 R3T, Pospa Rally Team; 3. Daniel Fischer, Subaru Impreza GC8

• ARC, Co-Piloten-Wertung: 1. Zoltan Buna, Subaru Impreza GC8; 2. Johann-Rainer Moser, Mazda 323 GT-R; 3. Jenny Hofstädter, Citroën DS3 R3T Max, Unior Racing Team Austria

• Junior-ARC, Fahrerwertung: 1. Christoph Zellhofer, Suzuki Swift Gr. A, Suzuki Team Austria; 2. Marvin Lamprecht, Mitsubishi Lancer Evo VII, Bezirksblätter Racing Team; 3. Patrick Kamauf, Ford Fiesta ST

• Junior-ARC, Co-Piloten-Wertung: 1. Lukas Holzer, Lancia Delta Integrale 16V, MSC Schenkenfelden; 2. Jenny Hofstätter, Citroën DS3 R3T Max, Unior Racing Team Austria; 3. Patricia Kamauf, Ford Fiesta ST

• Austrian Rallye Trophy, Fahrerwertung: 1. Gerald Rigler, Ford Fiesta R5 Evo, Rallye Club Perg; 2. Markus Kroneder, Mitsubishi Lancer Evo V, Sonnleitner Motorsport Team; 3. Michael Denk, Mitsubishi Lancer Evo VII, Race Rent Austria Team

• ART, Co-Piloten-Wertung: 1. Martin Rossgatterer, Ford Fiesta R5 Evo, Rallye Club Perg; 2. Harald Zehetbauer, Mitsubishi Lancer Evo V, Sonnleitner Motorsport Team; 3. Manuel Krenn, Mitsubishi Lancer Evo VII, Race Rent Austria Team

• ARC Historic, Fahrerwertung: 1. Günther Königseder, Lancia Delta Integrale 16V, MSC Schenkenfelden; 2. Gerhard Fragner, Mazda 323 BG Turbo 4WD, MSC Schenkenfelden; 3. Markus Ossberger, Audi Coupé quattro, MSC Schenkenfelden

• ARC Historic, Co-Piloten-Wertung: 1. Lukas Holzer, Lancia Delta Integrale 16V, MSC Schenkenfelden; 2. Jürgen Pilz, Mazda 323 BG Turbo 4WD, MSC Schenkenfelden; 3. Viktoria Kiesenhofer, Audi Coupé quattro, MSC Schenkenfelden

Die weiteren Platzierten finden Sie unter www.rallyechallenge.at.

Die gastgebenden Niederbayern und Vorstand Johann Bauer konnten an diesem Abend auch 20 Jahre Niederbayern-Rallye und zehn Jahre Rallye Interessengemeinschaft Aussernzell unter dem Dachverband des AvD feiern. Dazu gab es natürlich reichlich Autogramme vom zweifachen Rallyeweltmeister und vierfachen Rallye-Monte-Carlo-Sieger Walter Röhrl.

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau

Ähnliche Themen:

ARC: News

Weitere Artikel:

Besser mit Allrad?!

Videotest: Toyota Prius Hybrid

Allrad-Marke Toyota? Ab sofort gibt's den Prius nur noch mit 4WD. Wir haben dem vermeintlich unangefochtenen Spritsparmeister auf den Zahn gefühlt und herausgefunden, ob das die zusätzliche E-Maschine im Heck ihn rundherum zum besseren Auto macht, oder eben nicht.

Premiere für den neuen Jeep Compass

80 Jahre: Jeep bringt Jubiläumsmodelle

Jeep wird 80. In Europa wird deshalb Kunden und Fans das gesamte Jubiläums-Jahr über mit Aktionen und Veranstaltungen das Erbe und die Zukunft der Marke näher gebracht. Und ganz "nebenbei" beschert man uns vier "80th Anniversary"-Sondermodelle.

Thomas Alva Edison und Henry Ford

Ford: Ein Kapitel früher E-Mobilität

Nach einer Reuters-Meldung im Jänner 2018 will die Ford Motor Company in die Entwicklung von Elektrofahrzeugen bis zum Jahr 2022 elf Milliarden Dollar investieren. Auch Henry Ford hatte sich einst mit Überlegungen zum Elektroauto beschäftigt – was kaum bekannt ist.

Sondermodell zum Geburtstag

Yamaha TMAX 20th Anniversary

Yamaha huldigt seinem Erfolgsmodell, denn der TMAX bekommt zum 20. Geburtstag ein besonderes Geschenk: den TMAX 20th Anniversary, ein limitiertes Sondermodell. Es werden nur 560 nummerierte Exemplare gebaut. Diese Baureihe wird daher zu einer der exklusivsten Sondereditionen von Yamaha.