RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Walter Illmer senior 1950-2021
BRR/Illmer

Österreichs Rallyefamilie trauert um Walter Illmer senior

Die heimische Rallyefamilie steht unter Schock: Völlig unerwartet verstarb Walter Illmer senior am Morgen des 9. Jänner 2021, er wurde 71 Jahre alt.

Noir Trawniczek

Mit einer schockierenden Nachricht begann der Samstag, der 9. Jänner 2021: Fotograf und Webmaster Harald Illmer informierte die Rallyefamilie über das Ableben seines geliebten Vaters Walter Illmer senior mit den herzzereißenden Worten: „Du warst nicht nur der beste Vater, den man sich wünschen kann - Du warst auch mein bester Freund! Du hattest noch so viele Pläne, doch Dein Herz hörte heute Morgen im Schlaf zu Schlagen auf.“

motorline.cc-Fotograf Daniel Fessl erklärt: „Walter senior war immer gut drauf und stets versöhnlich gestimmt. Wenn es an der Prüfung Probleme mit Streckenposten gab - wo mir oder meinem Kollegen Robert May längst der Kragen geplatzt ist, blieben die Illmers immer ruhig, es gab nie ein negatives Wort. Walter senior und Harry waren das perfekt harmonische Duo - der eine wusste immer, was der andere wollen hat.“

Auch Sigi Schwarz zeigte sich schockiert: „Ich habe die Illmers von Anfang an begleitet, sie wohnen ja gleich in der Nähe. Am Sonntag saßen Walter senior und Harald oft bei mir im Gasthof Kaiserin Elisabeth und haben Formel 1 geschaut und dabei den Heinz Prüller imitiert. Diese Leute waren immer fröhlich, und Walter senior hatte bis vor einem Jahr seine schwerkranke Ehefrau zu pflegen, er war ein tapferer Mann. Ich hab ihnen immer wieder gesagt, sie sollen sich von mir ein Essen holen, ich kann es gar nicht glauben, dass Walter senior nicht mehr unter uns sein soll...“

Der Autor dieser Zeilen kann sich nur anschließen: Walter senior war stets außerhalb der „Schlangengrube“ (welche die ORM schon mal sein kann, wenn es heiß hergeht) zu finden und blieb stets neutral und verständnisvoll, wenn es einmal Konflikte gab. Wir wünschen Walter junior und Harry sowie dem Baumschlager Rallye Racing Team ganz viel Kraft beim Verarbeiten des schweren Verlusts und schließen mit dem Nachruf von BRR:

„Servus lieber Walter Illmer senior! Mit großer Betroffenheit mussten wir die traurige Nachricht über das plötzliche und völlig unerwartete Ableben von Walter Illmer sen. entgegennehmen.

Walter Illmer senior, Vater von Walter und Harald Illmer, 'Die Illmers', wie wir sie nennen sind schon lange ein wichtiger und wesentlicher Bestandteil der Firma Baumschlager Rallye und Racing GmbH. Walter Illmer Junior ist seit vielen Jahren als Ingenieur bei BRR, das letzte Jahr übernahm er auch die Geschäftsführung. Harald fixer Bestandteil von BRR als Websiteverantwortlicher und Betreuer unserer Social Media Seiten und der Papa Walter Senior hielt sich gerne im Hintergrund auf.

Er machte seine Videos, egal ob es beim Test oder bei einer Rallye war, er trotzte jeder Witterung, dem Walter gelang es immer gutes Material für die Rallyeszene bereitzustellen! Seine Begeisterung zum Rallyesport führte ihn quer durch Europa und natürlich durfte die Kamera nie fehlen.

Walter Senior filmte nicht nur, er war auch ein ehrlicher geradliniger Mensch der durchaus auch kritische Aussagen auf den Tisch legte, wenn er der Meinung war, das hilft und passt jetzt so. Natürlich gab es auch Lob, wenn es angebracht war und genau das machte ihn zum beliebten und immer gern gesehen Menschen der er war.

Niemand kann sich vorstellen, dass das Video vom 23.12.20, das letzte Rallyevideo von Walter Illmer Senior sein wird. So gerne hätten wir Dir gezeigt, dass deine Vermutung, die Du beim letzten Aufeinandertreffen in einem Nebensatz erwähntest- 'das wird schon was Gescheites mit dem RE-X1'- eintreffen wird.

Lieber Walter, leider hatte Jemand was dagegen und holte Dich viel zu früh und für uns alle überraschend aus dem Leben. Auch wenn man es jetzt noch nicht glauben will und kann, die Nachricht deines Ablebens ist bittere Wahrheit.

Uns bleibt nur noch herzlichst DANKE zu sagen für alles was Du uns gegeben hast, all die Sonderprüfungen die du mit uns gemeinsam bestritten hast, wir werden Dich vermissen und oft an Dich denken!

Der Familie wünschen wir viel Kraft um diese schweren Stunden gut zu überstehen, obwohl uns allen bewusst ist wie schwer das sein wird hoffen wir, dass es euch gelingt.
Mach´s gut! Dein BRR-Team“

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Mühlsteinrallye: Vorbericht Hinterreiter

Stern-Sehen zum Gern-Sehen

Wenn es darum geht, ein starkes heckgetriebenes Rallyeauto artgerecht zu bewegen, ist Manfred Hinterreiter immer wieder eine erste Adresse. Ganz besonders in seiner Heimat-Gemeinde Schwertberg und der näheren Umgebung davon ...

Geglückter Testlauf bei 4. Perger Mühlstein Rallye:

Mühlsteinrallye: Bericht Mayer

Trotz einiger Probleme mit dem Setup kann der Gießhübler mit seinem Debüt mit dem Peugeot 208 Rally4 zufrieden sein – am Ende gab es heute bei der 4. Perger Mühlstein Rallye Platz 2 in der Klasse RC4 und in der Gesamtwertung den elften Rang ...

Mühlsteinrallye: Vorschau Andasteer-Racing

Auf nach Schwertberg!

In der österreichischen Rallye-Meisterschaft lief es für Andreas Schart und seine jeweiligen Copiloten auffallend gut, nun ist wieder einmal ein Zwischenhalt in der Austrian Rallye Challenge angesagt: Die Mühlstein-Rallye bei Schwertberg in Oberösterreich steht kurz bevor.