RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Schwerer Feuerunfall beim Test: Loeb-Team zieht von Rallye zurück Sebastien Loeb im Prodrive Hunter T1 bei der Rallye Dakar 2021
Red Bull

Schwerer Feuerunfall beim Test: Loeb-Team zieht von Rallye zurück

Nachdem ein Mechaniker während eines Tests schwere Verbrennungen erlitt, nimmt das BRX-Team mit Sebastien Loeb nicht an der Abu-Dhabi-Desert-Challenge teil

Rückschlag für das Bahrain-Raid-Xtreme-Team (BRX) und Sebastien Loeb bei der Vorbereitung auf die Rallye Dakar 2022. Nach einem Zwischenfall bei einem Test, bei dem ein Mechaniker schwer verletzt wurde, zog das Team seine Teilnahme an der an diesem Wochenende stattfindenden Abu-Dhabi-Desert-Challenge zurück.

Der Vorfall hat sich nach Angaben des Teams bereits am 01.11.2021 bei einem Test in Dubai zugetragen. Beim Betanken eines der Autos des Teams sei ein Feuer ausgebrochen. Dabei habe ein Techniker schwere Verbrennungen erlitten.

Der Betroffene sei vor Ort von Sanitätern versorgt und dann mit einem Krankenwagen in ein örtliches Krankenhaus gebracht worden. Von dort aus wurde er in eine Spezialklinik für Verbrennungen in Dubai transportiert, wo er aktuell behandelt wird.

"Die Gedanken und der Fokus des Teams sind jetzt ganz klar auf das Wohlergehen unseres verletzten Teamkollegen und seiner Familie gerichtet", heißt es in einer Mitteilung des BRX-Teams. "Nach Gesprächen mit dem gesamten Team, einschließlich der Fahrer, haben wir entschieden, dass es nicht angebracht ist, an diesem Wochenende zu starten."

BRX wollte bei der Abu-Dhabi-Desert-Challenge, die als wichtige Generalprobe für die Rallye Dakar gilt, zwei Prodrive Hunter T1+ in der 2022er-Spezifikation für Loeb und Nani Roma einsetzen.

"Wir führen derzeit eine umfassende Untersuchung des Vorfalls durch und arbeiten mit der örtlichen Polizei und der Feuerwehr zusammen, die sofort vor Ort waren", heißt es in der Mitteilung des Teams weiter.

Im Laufe des Monats will BRX sein Test- und Entwicklungsprogramm für die Rallye Dakar 2022 fortsetzen. Diese findet vom 2. bis 14. Januar zum dritten Mal in Saudi-Arabien statt.

Motorsport-Total.com

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Duell auf Augenhöhe durch neues Reglement?

WRC 2022: Titelkampf für Evans "völlig offen"

Toyota-Pilot Elfyn Evans rechnet im ersten Jahr des Rally1-Reglements in der WRC mit einem ausgeglichenen Kräfteverhältnis - und lehnt die Rolle als Teamleader ab

Erste Fotos von der legendären Straßen-Rallye

WRC Rallye Monte-Carlo 2022: die ersten Bilder

Die Rallye Monte-Carlo ist dieses Jahr noch etwas besonderer als sonst auch: Loeb duelliert sich mit Ogier und natürlich stellt die Rallye vor allem auch die erste Bewährungsprobe der neuen Hybrid-Autos dar. Hier die besten Bilder der Action.

Mit viel Elan und Optimismus in das neue Jahr

Vorschau & Rückblick Austrian Rallye Challenge

Gerade noch vor den Feiertagen und dem bevorstehenden Jahreswechsel wurde das Konzept für die 3. ARC Blaufränkischland Rallye im Einklang mit den Austragungsgemeinden und dem Veranstalter der Austrian Rallye Challenge fertig gestellt.

Keferböck/Minor bei "Monte": Nach SP2

Abflug trotz Warnung: „Kefer“ not amused

Johannes Keferböck und Ilka Minor am Eröffnungsabend der "Monte" in der Bredouille. „Kefer“ war ausgerechnet in jener Kurve „einen Tick“ zu schnell unterwegs, vor der die „Eisspione“ Wittmann und Ettel gewarnt haben.