RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Rallye-ÖM: Jänner-Rallye

"Eis und Schnee - es gibt nichts schöneres!"

Die Rallye-ÖM 2003 startet diesmal schon um vieles früher als gewohnt, auch für Herwig Hüfinger und Co Andi Schindelbacher.

Die alt bekannte Jänner-Rallye fand nach längerer Ruhepause wieder zurück in die österreichische Meisterschaft. So heißt es bereits am 3. Jänner 2003 „Start frei“ zur Rallyestaatsmeisterschaft in Österreich.

Da dieser erste Lauf von insgesamt neun der einzige auf Eis und Schnee ist, will das Rallye-Team rund um Herwig Hüfinger und Andreas Schindlbacher unbedingt teilnehmen.

Immerhin hatte dieses steirische Team sein Rallyedebüt im Jahr 2000 ebenfalls auf Eis und Schnee. Und genau hier wurde die Sympathie zu den besonderen Bedingungen und Herausforderungen einer solchen Rallye geschaffen, dies wurde auch bei der Jänner-Rallye 2001 in Ratten mit dem Gesamtsieg bewiesen.

Ein allradbetriebenes Fahrzeug auf diesem Untergrund zu bewegen, lässt das Herz der Piloten höher schlagen – und so nehmen Herwig Hüfinger und Andreas Schindlbacher im Cockpit des gelben Mazda 323 4WD von Bruder Horst Hüfinger Platz.

„Wir freuen uns natürlich schon sehr, wieder einmal in einem Allradauto zu sitzen und unser Können unter Beweis zu stellen. Und wenn dann noch der Wettergott richtig mitspielt, und diese Rallye 100%ig auf Eis und Schnee ausgetragen wird, dann können wir uns nichts Schöneres für den Saisonstart 2003 wünschen!“, so Pilot Herwig Hüfinger.

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: Jänner-Rallye

Weitere Artikel:

3 Städte Rallye: Bericht Lengauer

Gruppensieg und 8.Gesamtrang

Bei der ADAC Knaus Tabbert 3 Städte Rallye vom 15.-16.10 konnte das Team um Michael Lengauer und Stamm Co Andreas Thauerböck mit dem nach M1 Reglement aufgebauten Subaru WRX STI einen schönen Erfolg einfahren.

3 Städte Rallye: Bericht Neubauer

Unbelohnter Kampf bis zur letzten SP

Bei der 3-Städte-Rallye lieferte sich die Spitze des Feldes ein sensationelles Hundertstelsekunden-Duell um den Sieg. Mitten drin: Hermann Neubauer und Co-Pilotin Ursula Mayrhofer. Am Ende aber blieb die tolle Leistung des Duos im Ford Fiesta Rally2 leider unbelohnt.

Rudi Stohl hat durch seine Rallyeeinsätze Freunde in der ganzen Welt gefunden, einen ganz besonderen hat er bei der Akropolis-Rallye in Griechenland wiedergetroffen, Dimitri Vazakas wurde vom Fan zum Freund.

3-Städte Rallye: Vorschau Pröglhöf

Pröglhöf erstmals in Deutschland am Start

Unter den stolzen 108 Startern bei der heuer auch zur österreichischen Staatsmeisterschaft zählenden 3-Städte-Rallye in Bayern gehen auch Luca Pröglhöf und sein Beifahrer Peter Medinger in ihrem Ford Fiesta ST ins Rennen.

Überraschender erster Vergleich von Thierry Neuville

Neuville: Rally1-Auto wie Formel E auf Schotter

Thierry Neuville ist sich sicher: Die neuen Rally1-Autos werden sich anders steuern lassen als die Vorgängermodelle - Der Belgier vergleicht sie mit Formel-E-Autos.