RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Rallye-ÖM: Jänner-Rallye

"Für den Anfang ist das o.k.!"

Manfred Pfeiffenberger schnappt sich den Sieg in der Diesel-Trophy und räumt zudem die volle Punktezahl für den Diesel-Pokal ab..

Manfred Pfeiffenberger und Copilot Markus Loidl feiern bei der IQ Jänner Rallye einen Auftakt nach Maß. Schon am Freitag war das junge Seat Team gut unterwegs und gewann gleich die erste Sonderprüfung.

In weiterer Folge hielt sich Manfred Pfeiffenberger knapp hinter Karim Pichler auf Platz 2. Die vorzeitige Entscheidung fiel dann in Sonderprüfung Nr.7 in der Pichler mit technischen Problemen ausfiel. Manfred Pfeiffenberger erbte somit die Führung und baute diese bis zum Ende der 11., und somit letzten Sonderprüfung vom Freitag auf über 12 „Minuten“ aus.

Auch am Samstag war der junge Manfred Pfeiffenberger in seinem Seat Ibiza TDI-PD nicht zu stoppen. Im Gegenteil, er konnte seine überlegene Führung auf Peter Schauberger (VW Golf TDI) sogar auf über eine Viertelstunde ausbauen.

Der Sieg in der Diesel Trophy bringt Manfred 20 wohlverdiente Punkte in der Meisterschaft und somit ideale Voraussetzungen für den nächsten Lauf, der OMV Burgenland Rallye.

Fehlerfrei agierte bei der IQ Jänner Rallye aber nicht nur das Team Pfeiffenberger / Loidl sondern auch der Seat Ibiza TDI-PD. Wie ein Uhrwerk absolvierte der kompakte Spanier die 21, zum Teil sehr schwierigen, Sonderprüfungen und bot somit die ideale Basis für diesen schönen Erfolg.

Manfred Pfeiffenberger: "Mein bisher größter Erfolg im Rallyesport und das zu Beginn einer neuen Saison. Besser kann das Jahr eigentlich nicht beginnen. Jetzt heißt es trainieren und Vorbereitungen für den nächsten Lauf zu treffen. Hinsichtlich der Motivation habe ich natürlich keine Probleme, trotzdem weiß ich, dass der nächste Einsatz im Burgenland ebenfalls eine große Herausforderung darstellt."

Markus Loidl: "Es ist schön zu sehen wie Manfred immer besser mit dem Seat zurecht kommt. Dass es dabei gleich für einen Sieg in der Diesel Trophy gereicht hat, freut mich natürlich besonders. Es war eine Spitzen Rallye und ein idealer Saisonbeginn. Für die Zukunft lautet die Devise, noch mehr zu trainieren um im Laufe der Saison weitere Erfolge erzielen zu können."

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: Jänner-Rallye

Weitere Artikel:

WRC Rallye Spanien: Endergebnis

Thierry Neuville siegt - WM-Entscheidung vertagt

Thierry Neuville feiert bei der Rallye Spanien 2021 einen souveränen Sieg: Sebastien Ogier verliert am Schlusstag Rang drei - WM-Entscheidung fällt beim Saisonfinale.

Unser Mann vor Ort - Daniel Fessl - liefert brandaktuelle, erste Eindrücke vom Shakedown der 3-Städte Rallye in Deutschland!

Rudi Stohl hat durch seine Rallyeeinsätze Freunde in der ganzen Welt gefunden, einen ganz besonderen hat er bei der Akropolis-Rallye in Griechenland wiedergetroffen, Dimitri Vazakas wurde vom Fan zum Freund.

Dobersberg-Rallye: Vorschau Zellhofer

Rascher Wechsel ins Waldviertel

Von Deutschland aus geht es ohne Umwege ins Waldviertel. Diesmal startet Christoph Zellhofer mit Co-Pilotin Alessandra Baumann (DEU). Man will bei der Herbstrallye in Dobersberg Junioren und Trophy-Titel fixieren.

Team Kramer bei der Rally Due Valli

Top-Ergebnis trotz einiger Probleme

Wie schon bei der letzten Rallye in Italien blickt das Rallyeteam Kramer auf ein lehrreiches Wochenende beim italienischen Staatsmeisterschaftslauf der Rally Due Valli 2021 zurück.

Nach einer Reihe von WP-Bestzeiten führt Thierry Neuville die Rallye Spanien vor dem Schlusstag deutlich an: Ogier kämpft gegen Sordo um Rang drei