RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

Gelungene Generalprobe

Marcus Leeb kam bei der Jänner-Rallye mit seinem neuen Arbeitsgerät, dem Suzuki Ignis gut zurecht, am Ende führt er sogar in der Junior-ÖM.

Vergangenes Wochenende fand im oberösterreichischen Mühlviertel der Auftakt zur österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft statt. Neben dem Kärntner Top-Piloten Achim Mörtl, der die Gruppe A für sich entscheiden konnte, gab es noch einen Kärntner Erfolg zu verbuchen: Marcus Leeb und Gerald Winter konnten mit ihrem neuen Einsatzgerät, einem Suzuki Ignis, die Juniorenklasse für sich entscheiden.

Leeb: „Wir wussten von Anfang an, dass es eine sehr schwierige Rallye werden wird. Die Streckenverhältnisse änderten sich im Stundentakt, wir mussten auf alles gefasst sein. Das machte es für uns natürlich noch schwieriger, mit dem ganz neuen Suzuki Ignis aus der Schmiede von Martin Zellhofer zurecht zu kommen.“

„Wir benötigten einige Zeit, um das Auto kennen zu lernen, da es uns leider nicht möglich war, vor der Rallye einen Testtag einzuplanen. Nach den ersten fünf Prüfungen betrug der Zeitrückstand auf die Konkurrenz bereits eine Minute. Jedoch ist es uns gelungen, das Auto so weit unter Kontrolle zu bringen, dass wir nach SP 10 die Führung in der Junioren-Klasse innehatten. Doch die letzten beiden Prüfungen des ersten Tages brachten sehr eisige Bedingungen mit sich und so entschlossen wir uns dazu, den knappen Vorsprung von 1,2 Sekunden nicht in einen Sieg umzuwandeln, sondern einen sicheren zweiten Platz nach Hause zu fahren und sichere 10 Punkte zu kassieren.“

Der 2te Tag brachte ebenfalls wieder komplett verschieden Streckenbedingungen, aber Pilot Marcus Leeb wusste den Suzuki Ignis schon besser einzuschätzen, und dank der Hilfe von Pirelli und Georg Mittmasser, hat mans sich für die richtigen Reifen am Samstagfrüh entschieden. So gelang es dann auch, von acht gefahrenen Sonderprüfungen sieben zu gewinnen und am Ende mit einem Vorsprung von 1 Minute und 18 Sekunden die Junioren-Klasse für sich zu entscheiden.

Auch in der Gesamtwertung der Jänner-Rallye konnten sich das Duo Leeb/Winter bei den Junioren durchsetzen. Der nächste Lauf findet am 1. und 2. April bei der Pirelli Lavanttal-Rallye statt, welche gleichzeitig der erste Lauf zum Internationalen Suzuki Ignis Cup 2005 ist.

Leeb: „Ich hoffe, uns ist das Glück heuer endlich einmal hold, damit wir nach zwei technischen Ausfällen in den letzten beiden Jahren, bei der Heimrallye punkten können.“

Bericht Werner Bericht Werner Bericht Holzmüller Bericht Holzmüller

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Daniel Fessl hat uns wieder jede Menge toller Bilder von seinem Kroatien-Ausflug mitgebracht, darunter natürlich auch jene der österreichischen Teilnehmer.

Verzicht auf Serienkarosserie bietet Möglichkeiten

M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen

M-Sport verrät noch nicht, ob das neue Rally1-Auto ein Ford Fiesta oder ein anderes Modell sein soll – Entwicklung bei Hyundai trotz spätem Start im Zeitplan.

Hauptaugenmerk Entwicklung Hybrid-WRC

Topingenieur Loriaux wechselt von M-Sport zu Hyundai

Christian Loriaux wechselt von M-Sport zu Hyundai und kümmert sich um das neue Rally1-Hybridauto für 2022 – M-Sport bleibt er aber beim Bentley-Projekt treu.

ORM & ARC: Absage Sankt Veit

Rallye Sankt Veit sagt ab

Einerseits noch keine Hinweise, wie die Öffnungsschritte konkret aussehen werden, zugleich impft und testet Sankt Veit auf dem Gelände der Rennbahn.

Die ORM scharrt in den Startlöchern: Der Auftakt beim Schneebergland-Comeback ist gesichert - Rallye Weiz und Wechselland-Rallye vorsichtig optimistisch....

Auch nach dem dritten Tag der WM-Rallye in Kroatien kann sich Kevin Raith freuen - Kevin Raith weiterhin souverän im Rennen!4