RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

Viele Premieren für Christian Lippitsch!

Höhen und Tiefen gab es für das oberösterreichische Rallye Team Christian Lippitsch/Jürgen Klinger bei der 23. IQ-Jänner-Rallye…

Eine tadellose Vorstellung am Freitag wurde durch einen Abflug auf SP 11 gestoppt, der getroffene Baum hat’s überlebt, der Mitsubishi Evo VI leider nicht.

Der Welser Christian Lippitsch legte auf den ersten Prüfungen rund um Freistadt los, als wäre er schon seit Jahren in einem Allradgetriebenen Auto unterwegs. Trotz einer defensiven Reifenwahl war man von den Zeiten her knapp hinter den Titelkandidaten Rosenberger, Zellhofer und Gaßner angesiedelt.

Auf SP 6 gab’s dann sogar eine zweite Gruppe-N-Zeit hinter Serienmeister Hermann Gaßner aus Deutschland. „Es lief fast schon zu gut. Ich hab mich sofort im Auto wohl gefühlt, wir haben auch nicht zuviel riskiert. Allerdings waren die Bedingungen mehr als schwierig“, meint Christian Lippitsch.

Auf SP 11 wurden dann alle Träume von einer Sensation zunichte gemacht. In einer vereisten Waldpassage rutschte der von Wallenwein Motorsport betreute Mitsubishi Evo VI von der Strecke und wurde durch einen Baum gestoppt. Da die Sicherheitszelle zerstört wurde, war ein Antreten am zweiten Tag nicht mehr möglich. Somit starten Christian Lippitsch und sein neuer Co-Pilot Jürgen Klinger gleich einmal mit den zwei möglichen Streichresultaten in die Saison.

Nächster Lauf ist die Pirelli Rallye in Wolfsberg, Fahrer und Co-Pilot sind nach der hervorragenden Vorstellung bei der Jänner-Rallye voll motiviert, der Evo VI wird von Wallenwein Motorsport wieder auf den aktuellen Stand gebracht.

Bericht Holzmüller Bericht Holzmüller Bericht Klausner Bericht Klausner

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

ORM & ARC: Absage Sankt Veit

Rallye Sankt Veit sagt ab

Einerseits noch keine Hinweise, wie die Öffnungsschritte konkret aussehen werden, zugleich impft und testet Sankt Veit auf dem Gelände der Rennbahn.

Von sieben Teams mit Ö-Bezug sahen beim WM-Lauf in Kroatien vier die Zielflagge - Keferböck und Raith belegen die Plätze 7 und 9 der WRC3.

Klassensieg für Schindelegger bei Rally Piancavallo

Sensationelles Ergebnis für Waldviertler Rallyeteam

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen, das Lukas und Helmut Schindelegger bei der Rally Piancavallo einfuhren, die somit auch den Gesamtsieg des Alpe Adria Rallye Cups für sich entscheiden konnten.

Thierry Neuville führt 7,7 Sekunden vor Sebastien Ogier und Elfyn Evans - Österreicher im Pech: Neubauer, Mayr-Melnhof und Arai/Heigl out...

Viele Rallye-Fans kennen Peter Klein als DIE Stimme des Rallyesports im ORF, begonnen hat er seine Karriere unter anderem als Assistent des legendären Heinz Prüller, der am 30. April 2021 seinen 80. Geburtstag feiert.

Hauptaugenmerk Entwicklung Hybrid-WRC

Topingenieur Loriaux wechselt von M-Sport zu Hyundai

Christian Loriaux wechselt von M-Sport zu Hyundai und kümmert sich um das neue Rally1-Hybridauto für 2022 – M-Sport bleibt er aber beim Bentley-Projekt treu.