Rallye

Inhalt

ORM: Jännerrallye 2019

Roßgatterers bisher lehrreichste Rallye

Martin Roßgatterer bestritt bei der Jännerrallye in einem Mitsubishi Lancer Evo V seine erste Rallye auf Eis und Schnee als Fahrer.

Foto: Harald Illmer

Roßgatterer zeigte gleich zu Beginn enorme sportliche Motivation und legte im Shakedown die Bestzeit aller Nicht-R5-Fahrzeuge hin. Zur großen Überraschung seiner selbst und vieler seiner Rallyekollegen ging es am Freitag bei den ersten SP in der gleichen Tonart weiter. Leider verlor er bei den Nachtprüfungen in Schönau aufgrund einer angelaufenen Frontscheibe und einem damit verbundenen Blindflug durch das nächtliche Schneetreiben einiges an Zeit.

Mit völlig neuem Setup und dem Versuch, die verlorene Zeit wieder gutzumachen, starteten Roßgatterer und Beifahrer Philip Hahn am Samstag Morgen in die neunte Sonderprüfung. "Die ersten Kurven waren der Wahnsinn. Wir waren kaum quer, konnten richtig Schwung aus den Kurven mitnehmen und hatten großes Vertrauen in das Auto", so Roßgatterer.

Leider bremste er dann in einer Kurve zu spät an und verpasste somit die Ideallinie. Der Mitsubischi kam zwar nur zwei Meter von der Straße ab, konnte aber – trotz aller Versuche – aufgrund des tiefen Schnees nicht mehr zurück auf die Straße befördert werden.

Roßgatterer: "Rallyefahren soll für mich trotz der schwierigen Wetterbedingungen eine Sportart bleiben. Ich könnte mich nicht damit zufrieden geben, die Sonderprüfungen nur schlicht abzufahren und auf Ausfälle der vorderen Platzierungen zu warten. Nichtsdestotrotz werde ich mir diese Erfahrung mitnehmen und ganz bestimmt daraus lernen."

Auf jeden Fall hat das Team Roßgatterer/Hahn am ersten Rallyetag gezeigt, dass es sehr wohl mit den alten Hasen der Szene mitmischen kann; die beiden Newcomer nehmen sich dies als positiven Antrieb für künftige Projekte im Rallyesport mit.

Drucken
ORM: Jännerrallye 2019 ORM: Jännerrallye 2019 Bericht Keferböck Bericht Keferböck

Ähnliche Themen:

04.01.2019
ORM: Jännerrallye 2019

Der Youngster aus Mauthausen dominiert die Jännerrallye 2019 in Freistradt. Mit sechs SP-Bestzeiten liegt er im Skoda Fabia R5 an der Spitze.

04.01.2019
ORM: Jännerrallye 2019

Der Mauthausener Julian Wagner wird bei der 34. int. Jännerrallye rund um Freistadt erstmals in einem Škoda Fabia R5 von BRR starten.

31.12.2018
ORM: Jännerrallye 2019

Hermann Neubauer und sein Co-Pilot Bernhard Ettel kehren 2019 in die ÖM zurück; das Comeback war nicht zuletzt Wunsch der Sponsoren.

ORM: Jännerrallye 2019

- special features -

GP von Australien Comeback als unfreiwillige Lachnummer

So schlecht, dass es beinahe schon wieder lustig war: Robert Kubica beweist Galgenhumor, bereut sein Williams-Engagement aber nicht.

Motorsport: News Keine Formel 3 im DTM-Rahmenprogramm

Die einst von Gerhard Berger angestoßene Reform des europäischen Monopostosports fällt diesem nun als ITR-Vorsitzenden auf die Füße.

Neue Nackte Honda: Neo Sports Café Weeks

Ab 25. März finden die Neo Sports Café Weeks bei Österreichs Honda-Händlern statt. Mit Probefahrten, kleinem Geschenk und Eintauschprämien.

Spürbar frischer Facelift Porsche Macan S - im Test

Mit rund 100.000 Verkäufen im Jahr ist der Macan Porsches Bestseller. Jetzt wurde er in technischen Details überarbeitet. Macan S im Test.