Offroad

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Jahrgang 2020: Jeep Renegade

Voll vernetzt

Der Jeep Renegade des Modelljahrs 2020 rollt mit einem aktuellen Vernetzungsangebot und mehr Individualisierungs-Möglichkeiten an.

mid/rhu

Das knuffig-sympathische Aussehen ist ihm geblieben. Aber unterm Blech hat sich beim Jeep Renegade des Jahrgangs 2020 einiges getan. Speziell im Bereich Konnektivität soll der kleine Kraxler jetzt eine Vorreiterposition einnehmen. Das liegt an der Ausstattung mit der neuen Uconnect Box. Mit der ist laut Fiat Chrysler der direkte Zugriff auf die diversen und je nach Ausstattungsstufe gestaffelten Serviceleistungen von Uconnect und auf die Smartphone-App My Uconnect möglich.

Jeep kündigt zwar schon mal den Renegade mit Plug-in-Hybrid an, doch diese Variante wird noch bis Mitte 2020 auf sich warten lassen. Zunächst rollt das Modell 2020 mit Benzinern und Dieseln in einem Leistungsspektrum von 120 bis 180 PS an, als Handschalter und mit Neungang-Automatik, als Fronttriebler und mit Allradantrieb.

Individualität wird bei der Konfiguration breiter Raum eingeräumt. So gibt es zusätzlich zu den kürzlich vorgestellten Lackierungen Sting Grey und Bikini auch den Farbton Blue Shade. Insgesamt sind zwölf Farbvarianten, die zum Teil auch noch mit einem schwarz lackierten Dach kombinierbar sind, verfügbar. "Die limitierten Modellversionen S, Upland und Night Eagle ergänzen die vier serienmäßigen Ausstattungsvarianten Sport, Longitude, Limited und Trailhawk", heißt es bei FCA.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Spätestens dann, wenn der Nachwuchs lautstark sein Dasein verkündet, muss ein geeignetes Familienfahrzeug her. Bald danach wird klar: Ein adäquates Zweitauto wär’ auch fein! Wir haben ein sehr passendes – Alice und Luis testen es mit Mama und Oma.

Mitsubishi zieht sich langfristig aus Europa zurück. Das elektrifizierte Kompakt-SUV ist möglicherweise das letzte neue Modell, das hierzulande erstanden werden kann.

Hondas international beliebtes Funbike im Pocketformat

Neue Honda MSX125 Grom vorgestellt

Hondas Funbike im Pocketformat erhält für das Modelljahr 2021 einen neuen Namen: MSX125 Grom. Das Bike kommt im Retro-Design mit abnehmbaren Verkleidungsteilen und einem neuen Motor daher.

Benzin fließt in den Adern

Buch über Wolfgang Stropek erscheint

Auf 136 Seiten wird der österreichische Motorrad-Tausendsassa porträtiert. Seinen Rupert Hollaus Gedächtnisrennen ist ein Sonderteil gewidmet.