AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Der neue Crossland ohne X

Mit dem Crossland bringt Opel das nächste Modell mit neuem Markengesicht Opel-Vizor auf den Markt. Er ist ab sofort bestellbar zu einem Einstiegspreis von 19.739,- Euro, im Februar 2021 stehen sodann die ersten Autos bei Händlern und schnell-entschlossenen Kunden. Wir waren mit dem Crossland - jetzt ohne X im Namen - auf einer ersten, kurzen Testfahrt.

Jutta Bernhard / mid

Der Testwagen erscheint auf den ersten Blick kompakt, der Opel-Vizor sorgt für ein unverwechselbares Gesicht und erstreckt sich über die gesamte Fahrzeugfront unterhalb der Motorhaube. Das SUV wirkt dadurch breiter, der legendäre Opel-Blitz darf natürlich nicht fehlen. In der Rückansicht trägt der neue Crossland seinen Namen ab sofort zentral auf der Heckklappe. Dunkel getönte Rücklichter zeigen das Opel-Lichtdesign.

Der Innenraum empfängt die Passagiere mit ergonomischen Sechs-Wege-Komfortsitzen. Die Rücksitzbank ist im Verhältnis 60/40 teilbar und lässt sich um bis zu 150 Millimeter in Längsrichtung verschieben. Dadurch wächst das Kofferraumvolumen von 410 auf 520 Liter. Werden die Rücksitze komplett umgeklappt, ist sogar Platz für 1.255 Liter.

Die erste Testfahrt führt in den Rheingau. Reinsetzen, losfahren. Was gefällt: gut ablesbare Instrumente im Cockpit, wenig Schnickschnack. Die Rückfahrkamera ist wie bei vielen Mitbewerbern nicht zeitgemäß. Bei Nieselregen so gut wie keine Sicht nach hinten. Das Platzangebot überrascht positiv, der Crossland ist ein SUV für die junge Familie und schick kommt er daher.

Ein breites Infotainment-Angebot gibt es - zur Wahl stehen die Systeme namens Radio BT, Multimedia Radio und Multimedia Navi mit Verkehrsinformationen in Echtzeit. Opel-typisch ist die Sicherheit an Bord: Spurassistent, Verkehrsschilderkennung, intelligenter Geschwindigkeitsregler und -begrenzer und vieles mehr.

Komfort-Features wie beheizbares Lederlenkrad und beheizbare ThermaTec-Windschutzscheibe, Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik, SolarProtect-Wärmeschutzverglasung im Fond und schlüsselloses Schließ- und Startsystem "Keyless Open & Start" sind auf Wunsch verfügbar.

Opel Crossland-Kunden können aus einem Antriebsportfolio effizienter Benzin- und Dieselmotoren mit 1,2 und 1,5 Litern Hubraum wählen. Sowohl die Benzinmotoren mit 61 kW/83 PS bis 96 kW/130 PS als auch die Dieseltriebwerke mit 81 kW/110 PS und 88 kW/120 PS erfüllen die strenge Abgasnorm Euro 6d.

Der neue Look steht dem Crossland gut. In Sachen Hightech und Komfort hat der Rüsselsheimer einiges zu bieten. Und das in jeder Ausstattungsvariante. Schon in der ab 19.739,- Euro erhältlichen Basisversion sind zahlreiche hochmoderne Assistenzsysteme an Bord.

Weitere Artikel:

Rechtzeitig zu den Semesterferien haben wir – trotz Coronakrise – die besten Spiel für lange Autofahrten. PLUS: GEWINNEN SIE eine von zehn SPIELESAMMLUNGEN von SPIELWAREN HEINZ!

Der zweite Elektro-Schwede ist ein SUV-Coupé

Volvo C40 Recharge enthüllt

Der XC40 Recharge bekommt Zuwachs: Verwandt sind er und der neue C40 Recharge aber nicht. Der neue Stromer steht auf einer reinen E-Plattform. Markteinführung ist im Herbst. Weitere Stromer sollen folgen, um Volvo bis 2030 komplett Verbrenner-frei zu machen.

Testfahrer Mika Kallio fällt monatelang aus

MotoGP: Rückschlag für KTM

Gaststart mit unschönen Folgen: KTM-Testpilot Mika Kallio bricht sich bei einem Motocross-Rennen auf Schnee und Eis in Finnland das Schien- und Wadenbein.

Ungefährdeter Sieg für Ott Tänak

WRC Arctic-Rallye 2021: Ergebnisse

Hyundai-Pilot Ott Tänak gelingt bei der Arctic-Rallye ein überzeugender Start-Ziel-Sieg: Rallye zum Vergessen für Sebastien Ogier - Oliver Solberg gibt Talentprobe ab.