AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Der Neueinsteiger

Selten aber doch kann man über eine neue Automarke berichten. Mit Scion präsentiert der Toyota-Konzern sein drittes Label und gleich zwei Autos für Einsteiger.

Walter Reburg

Nachdem Toyota mit Lexus erfolgreich in den Luxuswagenmarkt eingestiegen ist, möchte man nun mit Scion eine billige Marke für junge Leute etablieren. Die ersten Autos sind bei Toyota-Händlern in Kalifornien zu bewundern.

Vorerst gibt es zwei Modelle, den Scion xA und den xB, im Frühjahr 2004 soll eine dritte Modellreihe hinzukommen. Zu diesen Zeitpunkt soll dann der Verkauf auch auf den Süden und Osten der USA ausgedehnt werden, derzeit gibt es die Scion Modelle nur bei 108 Toyota-Händler in Kalifornien.

Während der xA ein klassischer Kleinwagen, nicht unähnlich dem Toyota Yaris, soll der xB mehr Emotionen wecken. Das Design ist extrem eigenwillig, jedoch trotz vieler Kanten auch nicht unmodern. Gerade bei der jungen Zielgruppe soll der Wagen recht gut ankommen, der vor allem durch ein großzügiges Platzangebot im Innenraum glänzen soll.

Angetrieben werden beide Modelle vom bewährten 1,5 Liter VVTi mit 108 PS, der mit den nicht einmal vier Meter langen Autos ein leichtes Spiel haben sollte und so den jungen Fahrer/innen auch etwas Fahrspaß bieten kann.

Für die Sicherheit sorgen ABS und Airbags, für den Komfort gibt es serienmäßig eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber und ein Stereo-Radio mit CD-Player und sechs Lautsprechern.

Das alles hat aber auch seinen Preis, der xA ist ab 12.480,- US$ zu haben, der xB ab 13.680,- US$, um diesen Preis gibt es in den USA auch schon einen Ford Focus. Ein Import nach Europa ist vorerst nicht geplant.

Fotos finden Sie in der rechten Navigation!

- special features -

Weitere Artikel:

Keiner will ihn, dennoch passiert ein Verkehrsunfall schnell einmal. Egal ob Sie selbst schuld sind oder nicht, sollten Sie im Fall des Unfalls einige wichtige Schritte befolgen. Wir haben diese für Sie zusammengefasst.

Offroad-Upgrade samt Allradantrieb

Hymer: Camper für Abenteurer

Seit Jahren ist im Bereich der Freizeitmobile ein starker Trend hin zu echten Abenteuer-Gefährten zu beobachten. Hersteller Hymer trägt diesem Wunsch nach Fahrdynamik im Gelände mit Modellen mit optionalem Allradantrieb Rechnung. So werden ab sofort zwei neue Editionsmodelle mit dem Beinamen CrossOver angeboten.

Interview mit Alban & Attila Scheiber

Top Mountain Motorcycle Museum Crosspoint niedergebrannt

Die traurigen Bilder des Großbrands beim Top Mountain Motorcycle Museum Crosspoint gingen vorige Woche um die Welt. Unser Partner Motor TV22 bat Alban & Attila Scheiber zum Interview vor Ort vor die Kamera. Traurige Bilder der Zerstörung, aber auch ein Schimmer Hoffnung: Der Neuaufbau ist geplant.

Diskussionen um Motorenangleichung

Toto Wolff: "Das ist eine Beleidigung!"

Während vor allem Ferrari und Red Bull für mögliche Aufholmöglichkeiten beim Motorenfreeze sind, hat Toto Wolff kein Verständnis: "Müssen weg davon bleiben".