AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Subaru mit zwei Weltpremieren in Tokio

Levorg & Cross Sport

Mit dem seriennahen Prototyp Levorg und dem Concept Car Cross Sport Design präsentiert Subaru auf der Tokio Motor Show (22. November bis 1. Dezember) zwei Weltpremieren.

mid/ts

Der Sport-Kombi Levorg wird bereits im kommenden Jahr unter anderem Namen in Serie gehen. Als Antrieb dient ein 1,6-Liter-Benzin-Direkteinspritzer mit Turboaufladung, der sportliche Fahrleistungen bei gleichzeitig niedrigem Verbrauch ermöglichen soll. Mit dem Cross Sport Design gibt Subaru einen Ausblick auf künftige SUV der Marke. Trotz der mit 4,30 Metern Länge kompakten Abmessungen soll der SUV die Vorteile wesentlich größerer Fahrzeuge bieten.

Dazu zählen unter anderem ein bequemer Einstieg, ein großes Gepäckfach und ein komfortabler Innenraum. Neben den beiden Weltpremieren zeigen die Japaner beim Heimspiel auch die Hybrid-Studie Viziv Evolution Concept mit einer Kombination aus Benzin-Direkteinspritzung und Elektromotor. Seine Messepremiere hat auch der siebensitzige Crossover 7 Concept.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

Es gibt bereits ein erstes Bild

VW ID.3 Cabrio angedacht

Ralf Brandstätter, CEO von Volkswagen Pkw, hat in einem Posting auf LinkedIn einen Ausblick auf ein mögliches ID.3 Cabrio gegeben. Die endgültige Entscheidung für oder gegen den Oben-Ohne-Stromer scheint aber noch nicht gefallen zu sein.

Land Rover hat ein neues Sondermodell des Defender Works V8 Trophy aufgelegt. Es basiert auf einem Konzept, von Land Rover Classic aus den Jahren 2012 bis 2016. Dabei werden klassische Defender-Fahrzeuge von Grund auf überholt, neu aufgebaut und mit originalgetreuer Technik bestückt.

Interview mit Alban & Attila Scheiber

Top Mountain Motorcycle Museum Crosspoint niedergebrannt

Die traurigen Bilder des Großbrands beim Top Mountain Motorcycle Museum Crosspoint gingen vorige Woche um die Welt. Unser Partner Motor TV22 bat Alban & Attila Scheiber zum Interview vor Ort vor die Kamera. Traurige Bilder der Zerstörung, aber auch ein Schimmer Hoffnung: Der Neuaufbau ist geplant.

Bei der 2. Blaufränksichland Rallye rund um Deutschkreuz (5./6. März) ist die Nennliste gut gefüllt. Mit von der Partie ist auch das Team von Pröglhöf Racing mit dem Sittendorfer Luca Pröglhöf am Volant und Peter Medinger aus Steyr als Ansager.