Autowelt

Inhalt

Audi-Boss Stadler vorerst nur beurlaubt Rupert Stadler Audi 2018

Feuer am Dach

Der bisherige Audi-Chef, Rupert Stadler, sitzt wegen Verdunkelungsgefahr aufgrund des Diesel-Skandals derzeit in Untersuchungshaft.

Einen Tag nach seiner Verhaftung ist Audi-Boss Rupert Stadler vorübergehend von seinen Vorstandsaufgaben entbunden worden. Damit entspricht der Aufsichtsrat einer Bitte Stadlers, teilt der Autobauer mit. Die Entbindung ist vorübergehend, bis zur Klärung des Sachverhalts, der zu seiner Verhaftung geführt hat, vorgenommen, heißt es weiter.

Rupert Stadler wurde in seiner Funktion als Vorsitzender des Vorstands der Audi AG zum 1. Januar 2010 in den Vorstand der Volkswagen Aktiengesellschaft berufen. Der bisherige Audi-Vertriebsvorstand, Abraham ("Bram") Schot, der übernimmt interimsmäßig den Vorstandsvorsitz bei Audi und wird gleichzeitig als Gast an den Sitzungen des Konzernvorstands teilnehmen. Rupert Stadler sitzt wegen Verdunkelungsgefahr derzeit in Untersuchungshaft.

Drucken

Ähnliche Themen:

30.10.2018
Ladenhüter

Nach Dieselskandal und Fahrverboten verlieren die Kunden zusehends die Lust am Selbstzünder - mit erheblichen Folgen für eine ganze Branche.

03.10.2018
Abpfiff

Der Abgas-Skandal hat Rupert Stadlers Karriere zerstört. Der Audi-Chef muss seine Posten im VW-Konzern mit sofortiger Wirkung niederlegen.

04.01.2018
Audi zieht nach

Nach Seat, Skoda und VW Nutzfahrzeugen verlängert nun auch Audi die Diesel-Verschrottungsprämie bei Neuwagenkauf bis Ende Februar 2018.

GP von Brasilien Hamilton: „Nehme die Schuld auf mich“

Lewis Hamilton hat aufgrund seines Abschusses gegen Alexander Albon eine Zeitstrafe von fünf Sekunden erhalten.

Motorrad-WM: News Álex Márquez: Aufstieg in die MotoGP-WM

Das Honda-Werksteam hat Moto2-Weltmeister Álex Márquez als Nachfolger für Jorge Lorenzo benannt, der Teamkollege seines Bruders wird.

Zweirad-Stromer Seat baut einen Elektro-Motorroller

Seat ist nicht für Motorräder bekannt, aber für City-Flitzer. Nun baut die spanische VW-Tochter einen Elektro-Motorroller für den urbanen Raum.

ORM: Rallye W4 Bachler „rutscht“ bei der W4 in Aus

Eine defekte Kupplung zwang Gerald Bachler am ersten Tag der Rallye W4 zur Aufgabe, eine Nachtschicht machte den Restart möglich.