AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Science-Fiction

DS, die Nobelmarke von PSA, hat die futuristische Elektro-Studie X E-Tense auf die Straße geschickt. Besonderheit: asymmetrische Glaskuppel.

mid/Mst

DS ist gerade auf dem Weg, sich als Luxus- und zukünftige Elektromarke des PSA-Konzerns zu etablieren. Da passt es ins Konzept, eine spektakuläre Vision auf Rädern zu präsentieren und damit für Aufsehen zu sorgen - das Concept Car DS X E-Tense zeigt den Sportwagen von übermorgen.

Der 4,75 Meter lange und 2,10 Meter breite Dreisitzer fällt vor allem durch sein futuristisches Design auf. Symmetrisch gestaltete Karosserie? Fehlanzeige! DS geht schon wie die Mutter-Marke Citroen, aus der man den Konzern-Neuling geschaffen hat, ganz eigene Wege, steht für Extravaganz und Design-Ideen, auf die nur automobile Querdenker kommen. Éric Apode, Direktor Produkt und Entwicklung bei DS Automobiles: "In nur wenigen Wochen haben wir unsere Vision des französischen Luxus-Fahrzeugs in 2035 auf die Straße gebracht. Wir hatten ein konkretes Ziel vor Augen und haben dafür Tag und Nacht gearbeitet."

Der rein elektrische Antrieb mit 200 kW/272 PS beschleunigt die Zukunfts-Flunder bis auf 225 km/h, in 3,7 Sekunden passiert die Tachonadel die 100-km/h-Marke. Lithium-Ionen-Akkus dienen als Energiespeicher, das Chassis ist aus Carbon gefertigt.

Weitere Artikel:

Der grün-schwarze Abenteurer

Neue Ausstattungslinie beim Outback

"Adventure" nennt sich die neue Linie für den Subaru Outback, der ab dem 20. Mai in Österreich startet. Die Preise beginnen bei 46.490 Euro, die Ausstattung ist ziemlich hoch. Innen wie außen fallen ganz bestimmte Farbakzente auf.

Sind für E-Autos spezielle Felgen notwendig?

Reifen und Felgen bei E-Autos – was zu beachten ist

Elektro-Autos sind, im Vergleich zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen, in vielerlei Hinsicht anders. Bedeutet das auch, dass bei den Rädern ebenfalls neue Regeln gelten? Wir haben nachgeforscht.

SOS-App für Motorräder

Schnelle Hilfe für Biker

Die Funktionen des eCall-Systems bei Autos bringt Triumph nun in App-Form für Motorradfahrer auf den Markt.

Spielplatz Motorsport

Im Gespräch mit Fabio Schwarz

Wir treffen den 16-jährigen Fabio Schwarz zum Videointerview im Rennoverall, denn es geht heute noch zum Testen. Gestartet wird unter lettischer Lizenz, denn im Baltikum darf man bereits ab 14 Jahren Rallyefahren.