Autowelt

Inhalt

Armin Assinger: Markenbotschafter von Ford Österreich

Ein Ass für Ford

Der beliebte Millionenshow-Fernsehmoderator und ehemalige Skirennläufer Armin Assinger ist der neue Markenbotschafter von Ford Austria.

Fernsehmoderator und Ex-Skirennläufer Armin Assinger ist neuer Markenbotschafter der Ford Motor Company (Austria) GmbH. Als Startschuss für die Zusammenarbeit übernahm Assinger in Wien von Ford-Austria Geschäftsführer Danijel Dzihic sein neues Dienstfahrzeug, einen Ford Edge.

„Wir freuen uns, Armin Assinger als neuen Markenbotschafter gewonnen zu haben, denn wir vertreten gleich Werte“, erklärte Dzihic im Rahmen der Fahrzeugübergabe. „Unsere Marke steht für leistbare Sportlichkeit und Fahrspaß. Das sehen wir durch Armin Assinger perfekt repräsentiert, schließlich ist er trotz seiner Erfolge als Skirennläufer und Fernsehliebling ein Promi zum Angreifen geblieben.“

„Der Ford Edge passt perfekt zu mir. Auf der einen Seite suche ich die sportliche Herausforderung und auf der anderen Seite bin ich auch gerne komfortabel unterwegs. Mit dem Ford Edge erlebe ich beides. Ich freue mich sehr mit Ford einen Partner gefunden zu haben, der zu mir passt und den zu präsentieren mir in Zukunft große Freude machen wird.“, sagte Armin Assinger bei der Fahrzeugübergabe.

Das neue Dienstfahrzeug von Armin Assinger ist ein Ford Edge ST-Line mit dem 2.0l TDCi Motor mit 210 PS inklusive Allrad-Antrieb und Ford PowerShift Automatik-Getriebe. Ford bietet mit dem Edge ein technologisch innovatives SUV-Modell, welches durch eine besonders wertige Verarbeitung und hohe Kraftstoffeffizienz überzeugt. Zusammen mit dem EcoSport und dem Kuga bildet der Edge ein attraktives Trio, mit dem Ford die richtige Antwort auf die steigende Nachfrage nach SUVs in Europa gibt.

Drucken

Heiß auf Eis Comeback: GP Ice Race Zell am See

Die Neuauflage des Eisrennens in Zell am See (1937-1974) geht im Jänner 2019 mit modernen Rallye-Boliden und legendären Klassikern in Szene.

GP von Brasilien Mercedes holt auch Konstrukteurstitel

Lewis Hamilton rettete einen knappen Sieg ins Ziel; Max Verstappen wurde trotz Kollision mit Ocon noch Zweiter vor Kimi Räikkönen.

Motorrad-WM: News Ducati und Stoner beenden Testvertrag

Casey Stoner und Ducati haben ihre Trennung verkündet – der Australier war mit seiner Testfahrerrolle zuletzt nicht mehr glücklich.

Rallye W4 2018 Neubauer: Jubiläum zum Saisonausklang

Hermann Neubauer löst ein Versprechen ein und startet bei der Rallye W4 – zum bereits 50. Mal gemeinsam mit Co-Pilot Bernhard Ettel.